Eifel-Flugwetter Wochenende 19.07.08

Kurzfassung

Natürlich besteht Hoffnung. Später. Kaum am Samstag. Sonntag temporär bei W-NW für Spezialisten.

Wetterlage


(Grafik: wetter3)
Ein Tief über Skandinavien sorgt am Wochenende für wechselhaftes Wetter. Samstag Kaltfrontpassage. Sonntag schaurig.

Samstag

(Grafik: windfinder)
Am Samstag beherrscht ein Kaltfrontdurchzug den Tag mit mehr Regen am Mittag und ausklingenden Schauer am Nachmittag. Dazu gibt es kräftigen Wind aus SW-W, der v.a. auch von den Böen her nicht zum Fliegen taugt.

Sonntag


(Grafik: Windfinder)
Ein Zwischenhoch kann man das am Sonntag kaum nennen. Es herrscht hochreichend feuchtlabile Luft vor, so dass es immer wieder zu kleinen Schauern kommen kann. Der Wind weht aus W-NW. Mittags frischt er auf über 20 kmh auf und wird wieder böig. Morgens und zum Abend hin aber schwächer. Basishöhe bei 6/8-Bewölkung auf ~1500m.

Flugprognosen für den Großraum Eifel


Am Samstag ist wegen Frontpassage nichts zu holen.
Am Sonntag öffnet sich am Vormittag und Abends ein Flugfenster, in dem man an W-NW Hängen (Haardskopf, Rivenich, Großer Kopf) vielleicht gut Soaren könnte, bei latenter Schauergefahr. Die Luft ist eher labil und darum recht thermisch, dort wo die Sonne durchkommt und die Erde schneller abtrocknet. Für Spezialisten, die sich auch etwas stärkeren Wind zutrauen und den geschulten Blick für Schauerwolken besitzen, könnte der Tag zeitweise sogar streckenflugtechnisch nutzbar sein.

Anderswo fliegen


Es gibt nicht einmal vernünftige Alternativen: Die Alpen sind auch durchwachsen.

Weitere Aussichten


Ab Mittwoch könnte es besser werden.

Hinweis:
Bitte nutzt die Kommentarfunktion des lu-glidz-Blogs, um nach dem Wochenende kurz Eure Erfahrungen zu posten. War das Wetter so wie die Vorhersage? Wo ging etwas, wo nichts?
Share on Google Plus