Eifel-Flugwetter Wochenende 09.08.08

Kurzfassung

Nutzbares SW-Wochenende, das am Sonntag im Eifelraum vielleicht verblasen ist.

Wetterlage


(Grafik: wetter3)
Nach dem Durchzug der Gewitter- und Kaltfront vom Donnerstag und Freitag beruhigt sich das Wetter zum Wochenende wieder. Das Azorenhoch schickt einen Keil nach Mitteleuropa, der sich allerdings im Norden nicht so ganz gegen ein kräftiges Tief über den britischen Inseln durchsetzen kann. Der Eifelraum liegt mal wieder im Grenzbereich, wobei am Samstag das Hoch die Oberhand behält, am Sonntag durch zunehmenden Luftdruckgradienten aber der Wind deutlich auffrischt. Je weiter im Süden, desto dominanter ist der Hochdruckeinfluss.

Samstag

(Grafik: windfinder)
Das Hoch schiebt sich am Samstag langsam nach Osten vor. Während morgens in der Eifel noch Nordwind vorherrschen kann, dreht der Wind dann im Tagesverlauf auf West bis Südwest ab. Am Boden ist er recht schwach, doch nimmt er in der Höhe deutlich zu. Die Wolkenbasis liegt bei 1500m, nachmittags darüber.

Sonntag


(Grafik: Windfinder)
Am Sonntag rückt das Tief von Norden stärker heran, was vor allem durch einen stärkeren Wind und Böen spürbar wird. Auch sind nach Norden hin deutlich mehr Wolken unterwegs. Wo hier die Grenze verläuft, ist heute noch nicht sauber zu prognostizieren. Nach Süden hin wird es auf jeden Fall weniger Wolken und weniger Wind geben.

Flugprognosen für den Großraum Eifel


Am Samstag kann bei eher schwachwindigen WSW-Bedinungen ganz gut geflogen werden. Wie weit sich der stärkere Höhenwind auch am Boden durchsetzt und somit auch Soaring erlaubt, hängt von der örtlichen Topographie ab. Schleppbetrieb könnte sich vielerorts als die bessere Startart entpuppen. Der Tag hat ganz gutes Streckenflugpotenzial. Mögliche Gelände sind Haardskopf, Neef, Klüsserath, Graach...
Am Sonntag könnte der Wind im Tagesverlauf im Eifelraum zu stark und böig zum Fliegen werden. Solange es noch geht sind wieder SW-Hänge gefragt.

Anderswo fliegen


Insgesamt herrschen weiter im Süden - übers ganze Wochenende betrachtet - die besseren Flugbedingungen. Vogesen sind interessant, in den Alpen könnte es fast überall (bis auf Einschränkungen in den Ostalpen) und v.a. auf der Südseite (z.B. Wallis) perfekte Streckenflugbedingungen geben.

Weitere Aussichten


Die SW-Lage mit eher stärkerem Wind bleibt auch am Wochenanfang erhalten. Danach wird die Entwicklung unsicher.

Hinweis:
Bitte nutzt die Kommentarfunktion des lu-glidz-Blogs, um nach dem Wochenende kurz Eure Erfahrungen zu posten. War das Wetter so wie die Vorhersage? Wo ging etwas, wo nichts?
Share on Google Plus