Eifel-Flugwetter. 21.03.09

Kurzfassung

Ein sonnig-windschwacher Samstag, am Sonntag dann weiter trocken, nachmittags mehr Wolken und böiger Wind aus NW.

Hinweis: Kommende Woche fällt meine Eifel-Flugwetterprognose aus! Ich empfehle dann zur schnellen Übersicht wetter-heute und wetter-morgen bei den Wetterseiten des DGC-Siebengebirge.

Wetterlage


(Grafik: wetter3)

Ein Hoch über dem Atlantik leckt bis nach Mitteleuropa vor. Davon profitiert wir nicht nur seit 2 Tagen, sondern auch noch das ganze Wochenende. Auf der Ostflanke des Hochs dominieren Strömungen aus nördlichen Richtungen, mit Pendelbewegungen auf NW oder NO. Die Luftmassen sind noch recht kühl, dafür gewinnt die Sonne schon deutlich an Kraft. Die Mischung ergibt z.T. thermisch recht interessante Gradienten. Das galt v.a. für Donnerstag und den heutigen Freitag. Am Wochenende wird es schon etwas stumpfer...

Samstag

(Grafik: windfinder)
Der Samstag bringt dem Großraum Eifel viel Sonne, bei wenig Wind. Die Windkarten legen heute noch einen deutlichen Schwachwindstreifen übers Land. Ob der genau so und in dieser Lage kommt halte ich für unsicher - aus der Erfahrung heraus, dass solche langgestreckten Hochs ihre Zunge gerne mal ein bisschen kräuseln. D.h. vielleicht steht regional doch eher NW oder NO auf dem Programm. Aber schwach wird es allemal. Fürs Soaren dürfte es kaum reichen. Es ist eher Schleppwetter. Thermisch ist die Luft auch etwas stumpfer, typische Kurbelhöhen dürften bei 700m enden, sehr gute Blasen könnten auch mal noch ein paar 100m drüber reichen. Aber die muss man erst einmal finden...

Sonntag


(Grafik: Windfinder)
Der Sonntag beginnt immer noch sonnig. Am Nachmittag können etwas dichtere Wolkenfelder durchziehen. Der Wind weht kräftig, morgens aus West, später dann auf NW drehend. Es ist ein starker Höhenwind prognostiziert mit 30-40 kmh schon in 800-1000m Höhe. Damit ist nicht zu spaßen. Viel mehr muss man damit rechnen, dass dieser Höhenwind fast in voller Stärke in Böen zum Boden gemischt werden kann. Hohes Risiko!

Flugprognosen für den Großraum Eifel


Samstag ist soarend nicht viel zu holen. Reines Abgleiter- und Windenschleppwetter an Starplätzen, die Wind von NW bis NO vertragen.
Sonntag
kann ich nicht guten Gewissens zum Fliegen empfehlen. Dieser NW-Wind ist unberechenbar.

Anderswo fliegen


Die Alpen sind nicht gerade im Vorteil. Nordalpen z.T. im Stau, Südalpen starker Nordföhn....

Weitere Aussichten


Nächste Woche wird es wieder kühler und schauriger.

Hinweis:
Bitte nutzt die Kommentarfunktion des lu-glidz-Blogs, um nach dem Wochenende kurz Eure Erfahrungen zu posten. War das Wetter so wie die Vorhersage? Wo ging etwas, wo nichts?
Share on Google Plus

1 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hi, danke für dein Wetterprognose. Am Samstag 21.03 war ich im Schwarzwald in Oppenau am NO- Startplatz. Dort stand der Wind mit ca. 20 km/h aus NO an und man konnte gut soaren. Ein paar thermische Ablösungen ermöglichten es den Startplatz um ca 500m zu überhöhen. Einige Piloten sind in die Thermik eingekreist und konnten auf Strecke gehen.