Eifel-Flugwetter 13.06.09

Kurzfassung

Ein sonniges und am Samstag schwachwindiges Wochenende. Samstag thermisch der bessere Tag. Freitag noch sehr windig und böig.

Wetterlage


(Grafik: wetter3)

Nach Durchzug des Sturmtiefs vom Donnerstag setzt sich über Deutschland am Wochenende ein mittelprächtiger Hochdruckkeil durch. Es ist aber kein Platzhirsch, der sich hier festsetzen will, sondern ein etwas launiger Schlacks, der dann auch bald wieder die Biegung macht. Immerhin reicht seine Präsenz für zweieinhalb Tage Sonnenschein und angenehme Temperaturen. Dahinter folgt eine durchwachsene Schwachdrucklage.

Samstag


(Grafik: windfinder)
Am Samstag ist es angenehm sonnig mit schönen Cumuli am Himmel. Der Kern des Hochs schlackst irgendwo über Deutschland rum. Entsprechend mau ist der Bodenwind. Die Grundtendenz ist West, vielerorts aber sicher auch lokal geprägt. In der Höhe nimmt der Wind nur wenig zu. Basishöhen in der Eifel zwischen 1500 und 1800m.

Sonntag


(Grafik: Windfinder)
Sonntag wird es noch etwas wärmer, die Thermik dafür noch etwas stumpfer (späte Auslöse, dann Basishöhen bis max 1500m, eher deutlich weniger). Die Windsituation ist etwas unsicher, da rechnen die Modelle noch unterschiedliche Lösungen. Die Grundtendenz anfangs Süd, später am Nachmittag Sprung auf SW-W, bei vielleicht deutlicher Zunahme. Am Nachmittag sind im äußersten Westen lokal auch Schauer möglich.

Flugprognosen für den Großraum Eifel


Freitag wegen starker Höhenwinde und starken Böen ist die hohe Basis ~1900m von Westhängen aus wahrscheinlich nur unter sehr sportlichem Einsatz erreichbar. Grenzwertig.
Samstag ist ein guter Strecken-Flugtag für geschlossene Dreiecksaufgaben. Der schwache Westwind wird aber den Einstieg in die Thermik schwer machen. Windenstarts sind eine gute Alternative. Als Weststartplätze geeignet sind ua. Haardskopf, Klüsserath. Bei dem schwachen Wind ist vielleicht auch Bremm bei Starts in die Ablösung hinein eine Alternative.
Sonntag sind S-SW-Startplätze gefragt. Angesichts der noch nicht eindeutigen Prognosen kann ich aber keine Startwahl-Empfehlungen geben.

Anderswo fliegen


In den Vogesen, Schwarzwald und Nordalpen ist der Samstag ein sehr interessanter Tag. Am Sonntag dann allerdings vielerorts (zu) starker Wind. Die Südalpenseite ist insgesamt im Vorteil. Lokal ist das Fliegen dort aber durch föhnigen Nordwest gestört.

Weitere Aussichten


Ab Montag wieder durchwachsenes Juniwetter.

Hinweis:
Bitte nutzt die Kommentarfunktion des lu-glidz-Blogs, um nach dem Wochenende kurz Eure Erfahrungen zu posten. War das Wetter so wie die Vorhersage? Wo ging etwas, wo nichts?
Share on Google Plus