Eifel-Flugwetter 05.04.10

Kurzfassung

Das Osterwetter am Freitag habe ich mir aus Zeitmangel gespart (war ja auch nicht so berauschend). Dafür gibt es jetzt einen Update für Montag. Da könnte es nämlich an Westhängen gut zum Soaren sein. Wo die Sonne rauskommt, ist auch thermisch etwas zu erwarten.

Wetterlage
+ Flugoptionen

(Grafik: wetter3)
Nach dem Abzug des Ostertiefs schiebt sich ein Hoch von Frankreich aus über das Eifelland.
Der Montag beginnt noch mit viel Restfeuchte in der Luft, d.h. dichten Wolken. Die dürften aber im Tagesverlauf immer lockerer werden. Darüber ziehen teils dichte Cirrusschichten durch. Die Sonne bekommt also nur ab und zu Gelegenheit, ihre Frühlingskraft zu zeigen. Dort, wo es ihr gelingt, kann die Thermik aber durchaus kräftig blubbern. Der Temp sieht gut aus, bei Basishöhen um 1300 m.
Der Wind weht den ganzen Tag über aus West um 15 kmh, teils mit thermischen Böen. Fliegerisch ist das durchaus nutzbar an SW- bis Westhängen wie Klüsserath, Neef, Haardskopf. Bei passenden Sonnenabschnitten könnten auch schon erste kleine Streckenhüpfer gelingen.

Wer auch noch am Dienstag frei hat: Da ist durchaus mehr Sonne zu erwarten, zudem kräftiger Wind aus Süd. Böig blubbernde Frühlingsthermik, die allerdings kaum bis 1000m reicht. Fürs Soaren vielleicht etwas zu sportlich, aber ideal zum Bodenhandling z.B. in Rodenbach.

Hinweis: Bitte nutzt die Kommentarfunktion des lu-glidz-Blogs, um nach dem Wochenende kurz Eure Erfahrungen zu posten. War das Wetter so wie die Vorhersage? Wo ging etwas, wo nichts?
Share on Google Plus