Eifel-Flugwetter 05.06.10

Kurzfassung

Viel Sonne, wenig Wind aus überall (theoretisch eher Ost bis Süd) und ein Flunsenbasis auf 2000m und darüber.

Wetterlage


(Grafik: wetter3)
Das Schönwetterhoch rückt etwas nach Osten ab, behält aber noch bei uns das ganze Wochenende noch die Oberhand. Auf seiner Rückseite herrscht Druckgradienten-Niemandsland, d.h. der Wind hat wenig Anlass sich irgendwohin auf den Weg zu machen. Lokal sorgen natürlich thermische Ausgleichsströmungen für pulsierende Brisen, deren Richtung dann aber von Ort zu Ort rundum schwanken kann. Erst am Sonntag abend, eher in der Nacht zum Montag, kommen dann von Westen her Schauer und vielleicht Gewitter.

Samstag


(Grafik: windfinder)
Der Samstag wird ein richtiger Sommertag mit Temperaturen über 25°C. Die Sonne lacht den ganzen Tag, ganz vereinzelt zeigen sich kleine Cumuli am Himmel, die sich aber schnell wieder auflösen. Ansonsten herrscht Blautthermik vor mit mittleren Steigwerten und einer Basis von 2000m, am Nachmittag auch noch etwas darüber. Ob sie erfliegbar ist, hängt freilich davon ab, ob man mit etwas Glück den Einstieg in die Thermik schafft. Denn der Wind gibt so gut wie keine Chance fürs Soaring. Er weht in der gesamten Höhenschichtung extrem schwach bis gar nicht (bis auf den thermischen Ausgleichwind). Es besteht zwar eine leichte Grundtendenz aus Ost bis Süd, aber die wird lokal leicht überlagert.

Sonntag

(Grafik: Windfinder)
Der Sonntag ist wie Samstag, mit ähnlich hoher Basis. Im Tagesverlauf nimmt nur der Wind langsam etwas zu und weht dann aus SO bis Süd um die 15 kmh. Die Thermik ist noch etwas gedämpfter als am Samstag, v.a. oberhalb 1200-1500m wird es zäh.

Flugprognosen für den Großraum Eifel


Samstag ist ein perfekter Tag zum Dreieck-Fliegen mit dem Gleitschirm - wenn man überhaupt aus den Mittelgebirgshängen den Einstieg in die Thermik schafft. Mangels Wind bleibt soarend kaum Zeit zum Suchen. Es wäre ein klassischer Tag für den Windenschlepp. Für den Hangstart empfehlen sich hohe Hänge mit Südausrichtung, z.B. Bremm. Können aber auch lange Wege nach kurzen Abgleitern werden...

Sonntag
ähnlich wie Samstag, allerdings mit der eindeutigeren Tendenz zu SO- bis Südhängen. Vormittags vielleicht noch Lasserg interessant, später Hönningen, Bremm, Klüsserath und vielleicht auch der Bausenberg (nicht über die Mittagszeit wegen der unberechenbaren Lavathermik).

Anderswo fliegen


Der Samstag ist auch in den Vogesen und Alpen gut.

Weitere Aussichten


Es wird am Montag wieder unbeständiger.

Hinweis: Bitte nutzt die Kommentarfunktion des lu-glidz-Blogs, um nach dem Wochenende kurz Eure Erfahrungen zu posten. War das Wetter so wie die Vorhersage? Wo ging etwas, wo nichts?
Share on Google Plus

2 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

hallo Lucian, darf ich eine kleine Anschlussfrage stellen? Steht die Prognose von Vorgestern für Nord am Sonntag noch oder aber gibt es Chancen auf Ost an der Mosel am Sonntag? Gruss. Erwin

Lucian Haas hat gesagt…

Erwin. Die neueren Prognosen sehen mittlerweile so schwachen Nordwind (bzw. NO) vor, dass das durch die Überlagerung thermischer Ausgleichswinde lokal durchaus auch mit mehr Osttendenz einher gehen könnte. Allerdings wird das ganze zum Soaren wohl zu schwach sein. In Blase rein und hoch geht vielleicht. Da kommen unsere kleinen Hügel aber schnell an ihre Grenzen. Und für Empfehlung, bei solchen Schwachwindlagen an Südhänge zu gehen ist es vielleicht doch noch etwas zu viel Nord.