Eifel-Flugwetter 17.07.10

Kurzfassung

Samstag abtrocknend, mit Restschauerrisiko und eher kräftigem Wind aus West. Sonntag sonnig, thermisch und schwachwindig (Tendenz NW, vielerorts umlaufend).

Wetterlage


(Grafik: wetter3)
Das hatte ich vor zwei Wochen schon geschrieben: "Das eine Hoch geht (nach Osten), das nächste Hoch kommt schon (von Westen)." Dazwischen geht es aber ein bisschen anders weiter. Denn in der Nacht zu Samstag oder am Morgen zieht eine Kaltfront durch, gefolgt am Tag von einem schwächeren Trog (Region niedrigeren Luftdrucks, der aber keine anderen Luftmassen bringt). Erst dahinter setzt sich zum Sonntag hin wieder echtes Hochdruckwetter - so mit ohne Wolken und so - durch.

Samstag


(Grafik: windfinder)
Der Samstag beginnt wolkig und mit verbreiteten, aber nicht allzu starken Schauern. Dahinter lockert es zum mittag hin auf, die Sonne kommt raus (im Mix mit Wolken). Nachmittags sorgt der genannte Trog nochmals für etwas Unsicherheit. Die Wolken werden nochmals dichter, vereinzelt kann es auch noch (kurz) schauern, doch die Regen-Wahrscheinlichkeit schwankt in den Modellen auf kleinen Distanzen. Das heißt nur: Sie wissen auch nicht so wirklich was kommt. Der Wind weht aus West mit 15-20 kmh, in der Höhe bis 25 kmh. Am Nachmittag kann er noch etwas auffrischen. In den sonnigen Stunden wird es auch thermisch. Basishöhen am Nachmittag um 2000m.

Sonntag

(Grafik: Windfinder)
Am Sonntag rückt das Hoch bis zu uns vor. Es bleibt weitgehend wolkenlos, ist aber noch nicht wieder so heiß. Wind weht schwach aus NW bis Nord. Vielerorts werden sich aber auch lokale thermische Ausgleichwinde durchsetzen. Gute Thermik bis um und über 2000m.

Flugprognosen für den Großraum Eifel


Samstag ist ab mittag fliegbar, wenn man zu eventuellen Schauerpausen am Nachmittag bereit ist. Guter Soaringwind für Westhänge, z.T. sportlich. Über die Mittagsstunden auch interessant für Streckenhüpfer (guter Windversatz möglich).
Sonntag
sind NW-Nord-Hänge gefragt. Der Wind ist allerdings zu schwach zum soaren (allerdings vielleicht auch zu stark, um an thermisch aktiven Südhängen in die Leethermik zu starten). Guter Tag zum Windenschlepp.

Anderswo fliegen


Vogesen und Alpen erst ab Sonntag wieder interessant.

Weitere Aussichten

Es bleibt sommerlich und wird auch wieder heißer.

Hinweis: Bitte nutzt die Kommentarfunktion des lu-glidz-Blogs, um nach dem Wochenende kurz Eure Erfahrungen zu posten. War das Wetter so wie die Vorhersage? Wo ging etwas, wo nichts?
Share on Google Plus

1 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Zumindest bei Neuss waren am Sonntag beim Windenschlepp überwiegend nur die Thermikvorhersagen gut.
Es war zwar deutlich thermisch aber extrem schwer zu zentrieren unten raus. Ich habe genau zwei Leute gesehen, denen es 1x gelungen ist aufzudrehen. Der Rest hat gekratzt im schwachen Thermikgeblubber und ist binnen 10 Min. jeweils abgesoffen, mich eingeschlossen.
Ich denke es fehlte schlicht die Höhe. Wegen schwachem Wind war die Ausklinkhöhe nur 400m und das hat schlicht nicht gereicht.
Insgesamt ein vielversprechender Tag, der nicht gehalten hat, was er versprach.