Eifel-Flugwetter 11.09.10

Kurzfassung

Samstag spaetsommerlich schwachthermisch an Suedhaengen. Sonntag Frontdurchzug mit Regen.

Wetterlage


(Grafik: wetter3)
Ein Hoch im Osten, eins im Westen. Dazwischen etwas schwachbruestige Bedingungen mit Luftmassengrenze, die am Sonntag so stark ausgepraegt ist, dass es zu Niederschlaegen kommt. Fliegerisch nutzbar ist am Wochenende nur der Samstag. Dann herrschen schwache Winde mit rund 10 kmh aus suedlichen Richtungen vor. Hohe, thermisch aktive Suedhaenge sind gefragt. Bremm waere wohl ideal, Kluesserath und Finkenberg koennten auch etwas hergeben, vielleicht auch der Bausenberg. Allerdings ist der Grundwind recht schwach, man muss schon die thermisch aktiveren Stunden nach 13 Uhr abwarten. Hoch hinaus geht es nicht. Blaue Basis um 1300m, erfliegbar bleibt es eher darunter. Am Sonntag dann Frontpassage mit Regen.

Anderswo fliegen


In den Alpen ist mittlerweile der Sueden eindeutig im Vorteil. Ansonsten ist Suedspanien interessant (wo ich gerade die Gegend um Alicante erkunde ;-), deshalb auch die vielen aes und ues und oes, weil die Tastatur hier keine Umlaute kennt...

Weitere Aussichten

Ab Montag wieder zunehmender Hochdruckeinfluss.

Hinweis: Bitte nutzt die Kommentarfunktion des lu-glidz-Blogs, um nach dem Wochenende kurz Eure Erfahrungen zu posten. War das Wetter so wie die Vorhersage? Wo ging etwas, wo nichts?
Share on Google Plus

1 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Lucian,
das Wetter war exakt so wie vorhergesagt. Am Finkenberg war Samstag Nachmittags etwas thermisches Fliegen möglich. Am Sonntag morgens noch heiter, um 14 Uhr ging dann (in Bonn) der Regen runter.
Viele Grüße,
Boris