Eifel-Flugwetter 01.10.11

Kurzfassung

Das letzte Mies-Sommer-Versöhnungswochenende steht an. Drei Tage warm und Sonnenschein. Samstag und Sonntag kaum Wind und recht stabil, Montag auflebend aus West.

Wetterlage

(Grafik: wetter3)
Das Hoch der vergangenen Tage hält sich noch übers verlängerte Wochenende über Deutschland. Erst am Montag baut es soweit ab, dass man gen Norden den Einfluss des kommenden Tiefs zu sehen und zu spüren bekommt. Im Hoch herrschen noch warme Luftmassen vor. Mancherorts könnte es Rekordtemperaturen für einen Oktober geben. Im Hochkern (den meisten Mittelgebirgen) ist es sehr stabil, also kaum Thermikansätze zu erwarten. Gen Süden, v.a.auf der Südalpenseite immer besser.

Samstag

(Grafik: windfinder)
Ein sehr sonniger Tag. Morgens vielleicht noch ein bisschen Hochnebel. Tagsüber kaum Wind aus Ost, nur kurzzeitig thermisch auflebend, in der Höhe ebenfalls schwach. Thermisch ist nicht viel zu erwarten. Erst deutlich nach Mittag könnte manche Blase sich als tragbar erweisen. Irgendwo bei 800-1000m ist aber wohl Schluss. Zum späteren Nachmittag hin aber vielleicht noch an typischen Spots nutzbare Umkehrthermik.

Sonntag


(Grafik: Windfinder)
Sonntag ähnlich wie Samstag, Wind tendenziell eher aus Nord, aber auch sehr schwach. Deshalb werden vielerorts bodennah regionale thermische Ausgleichströmungen vorherrschen. Thermisch vielleicht einen Ticken mehr als nichts zu holen.  

Montag

(Grafik: Windfinder)
Montag nochmals Sonne. Doch die Wetterumstellung wird schon langsam spürbar. Wind dreht auf West, bleibt Richtung Süden schwach, nördlich der Eifel nimmt er aber zu, v.a. in der Höhe. Wie genau diese Entwicklung verläuft und wie weit nach Süden schon kräftige Böen dominieren, ist heute noch schwer absehbar.  



Flugprognosen für den Großraum Eifel

Samstag: Weitgehend nur Abgleiter möglich. Hohe Startplätze mit Südausrichtung im Vorteil. Oder gemütliches Rauf-Runter an der Winde. Zum späteren Nachmittag vielleicht in Lasserg und anderen umkehrthermikträchtigen Spots ein Moselwunder.

Sonntag: Wie Samstag. Trotz des (sehr) schwach prognostizierten Nordwindes sind wahrscheinlich wieder hohe Südstartplätze die beste Wahl für den verlängerten Abgleiter. Windentauglich.

Montag: Noch etwas unsicher. SW-Gelände gefragt. Zum Nachmittag hin vielleicht gute Soaringbedingungen z.B. in Klüsserath oder Graach. Nördlich der Eifel mehr Wind und böig.

Anderswo fliegen

Alpen, Vogesen, Schwarzwald - alles fliegt, wenn auch recht gedämpft stabil. In den Südalpen locken die Dolomiten mit sehr guten Bedingungen.

Weitere Aussichten

Der Goldene Herbst ist ab Dienstag. Dann erst einmal Übergang zu trübem, wechselhaftem, kühlem Herbstwetter.  

Hinweis: Bitte nutzt die Kommentarfunktion des lu-glidz-Blogs, um nach dem Wochenende kurz Eure Erfahrungen und Feedback zu posten. War das Wetter so wie die Vorhersage? Wo ging etwas, wo nichts? Die Rückmeldungen helfen mir, die Prognosen weiter zu verbessern
Share on Google Plus