Eifel-Flugwetter 22.10.11

Kurzfassung

Es geht weiter mit dem sonnigen Herbt. Allerdings ist der SO-Wind in den Höhenlagen am Samstag mancherorts mehr als grenzwertig. Sonntag dann milder aus S-SO.
Tipp: Heute, Freitag, an thermikträchtigen Südhängen (z.B. Bremm) ist nochmals Thermikfliegen möglich. Mit etwas Glück geht's über 1000m.

Wetterlage

(Grafik: wetter3)
Wie am vergangenen Wochenende sitzt wieder ein Hoch mit Kern über Polen und bringt uns sonniges, aber auch recht windiges Herbstwetter. In den Niederungen kann sich in den Morgenstunden Hochnebel bilden. Allerdings gibt es genug Wind in der Höhe, damit die Nebelschichten schneller weggefressen werden.Und wenn nicht, dann fährt man rauf auf die Berge, da bekommt man dann Sonne satt.

Samstag

(Grafik: wetter3)
Achtung! Ich habe dieses Mal nicht die Bodenwindkarten, sondern die Karten für den Höhenwind (925 hPa = 850 m MSL) als Grafik hergenommen. Denn an diesem Wochenende zeigen sie die relevante Größe. Ein kräftiger Höhenwind aus Süd bis SO zieht über die Eifel hinweg - mit Geschwindigkeiten bis zu 40 kmh, nördlich sogar noch darüber! Und die kann sich dann auch in Böen am Boden wiederfinden. Muss aber nicht. Wir haben keinen Sommer mehr, wo die thermische Durchmischung in jedem Fall für unfliegbares Wetter sorgen würde. Wir haben Herbst, und da gibt es Inversionen, die sehr tief liegen. Welche Gebiete nun am Samstag noch geschützt unter einer Inversion liegen und deshalb wenig Wind haben, welche genau unter dem Deckel liegen und in der Düse erst Recht ordentlich einen geblasen bekommen, ist schwer absehbar. Auf jeden Fall sollte so ein starker Wind in recht niedriger Höhe bei Gleitschirmfliegern die Hab-Acht-Nackenhaare aufstellen. Thermisch ist nicht viel zu erwarten, max 200m über Gelände, dann ist Schluss mit Pieppiep.

Sonntag



(Grafik: wetter3)

Sonntag weiterhin schön sonnig. Der Wind dreht etwas mehr auf Süd und nimmt im Vergleich zu Samstag deutlich ab. 10-15 kmh sind über der Eifel zu erwarten, mancherorts könnte es sogar ein nur sehr laues thermisches Ausgleichslüftchen wehen. Thermik ist nicht mehr viel zu erwarten. Vielleicht blubbt es einen mal 200 über den Startplatz. (Haha, der gleiche Text wie letzte Woche...)


Flugprognosen für den Großraum Eifel

Samstag: Angesichts der sehr sportlichen Böen ist Fliegen kaum zum empfehlen. Sehr selektive Bedingungen, um mit Darwin zu sprechen ;-) An passenden Geländen vielleicht gutes Groundhandling möglich, Allerdings an exponierten Stellen schnell zu stark, an niedrigeren Orten eher zu schwach - bis auf die Böen. Windenschlepp auch nicht zu empfehlen, es geht direkt in die Starkwindzone.

Sonntag: Jetzt fliegen auch wieder Gleitschirme. Aber wohl eher nur runter. An exponierten Spots wird man sich mit ein wenig Themikunterstützung aber auch soarend halten können.

Anderswo fliegen

Alpen etc. auch sehr freundlich, aber z.T. auch sehr stabil.

Weitere Aussichten

Montag noch sonnig und windig, Dienstag dann Frontpassage. Danach unsicher. Vielleicht setzt sich doch das Hoch wieder durch. 

Hinweis: Bitte nutzt die Kommentarfunktion des lu-glidz-Blogs, um nach dem Wochenende kurz Eure Erfahrungen und Feedback zu posten. War das Wetter so wie die Vorhersage? Wo ging etwas, wo nichts? Die Rückmeldungen helfen mir, die Prognosen weiter zu verbessern
Share on Google Plus