Eifel-Flugwetter 29.10.11

Kurzfassung

Nicht mehr ganz so goldig und sonnig, aber unter der Hochnebeldecke mit Lücken ist es abgleitend fliegbar bei schwachem Wind aus Süd bis Südwest.

Wetterlage

(Grafik: wetter3)
Von den Azoren bis nach Russland erstreckt sich eine schwache Hochdruckbrücke, zwischen deren Pfeiler die Tiefs im Norden ein paar störenden Luftmassen schicken. Der Eifelraum bleibt zwar weitgehend trocken, die Spritztouren finden eher weiter im Norden statt. Doch die mitziehende Feuchtigkeit reicht aus, um den Himmel relativ wolkenreich zu gestalten. Eine niedrige Absinkinversion sorgt zudem für Hochnebel, der sich etwas hartnäckiger halten kann.

Samstag

(Grafik: windfinder)
Ein Tag mit wenig Sonne. Der Hochnebel hält sich hartnäckig, und selbst dort wo er aufreißt und die Sonne durchlugt, könnte bald wieder genug Feuchtigkeit von unten nachkommen, um neue Wolken zu bilden, die sich an einer recht niedrigen Inversion wieder ausbreiten.Der Wind weht in den tieferen Lagen schwach aus Süd um 10 kmh. In den Hochlagen der Eifel, über der Inversion, oder auch an manchen Kammlagen knapp unter der Inversion (Düseneffekt) kann es schon mal ein wenig kräftiger pusten und rütteln. Thermisch ist mangels Einstrahlung so gut wie nix zu erwarten.

Sonntag



(Grafik: windfinder)

Sonntag dreht der Wind auf Südwest und frischt gen Norden etwas auf. Die Sonne bekommt etwas mehr Gelegenheit, bis zum Boden durchzuscheinen, mit wechselnden dichten und weniger dichten Wolkenphasen im Tagesverlauf. Thermisch reicht das zu dieser Jahreszeit aber wohl immer noch nicht für tragfähige Werte.


Flugprognosen für den Großraum Eifel

Samstag: Abgleiterpotenzial, egal ob an Südhängen oder aus der Winde. Bei höheren Ausklinkhöhen nicht wundern: Der Höhenwind ist kräftig, wird aber in die tieferen Lagen unter der Inversion nicht böig "durchgereicht".

Sonntag: Wahrscheinlich auch nur Abgleiterpotenzial. Vielleicht in den westlichen SW-Geländen wie Klüsserath gute Soaringbedingungen. Nördlich der Eifel deutlich kräftigerer Wind, v.a. in der Höhe. 

Anderswo fliegen

Alpen weitgehend freundlich, aber stabil.

Weitere Aussichten

Montag etwas sonniger bei Südwind. Ab Dienstag Entwicklung unsicher. Die Tendenz geht eher dahin, dass sich im Wochenverlauf der Tiefdruck bei uns durchsetzt. 

Hinweis: Bitte nutzt die Kommentarfunktion des lu-glidz-Blogs, um nach dem Wochenende kurz Eure Erfahrungen und Feedback zu posten. War das Wetter so wie die Vorhersage? Wo ging etwas, wo nichts? Die Rückmeldungen helfen mir, die Prognosen weiter zu verbessern
Share on Google Plus