Eifel-Flugwetter 19.11.11

Kurzfassung

Nach Hochnebelauflösung Sonne. Wind schwach aus südlichen Richtungen. In den Hochlagen der Eifel teils verstärkt durch Inversionseffekte auch kräftiger.

Wetterlage

(Grafik: wetter3)
Das blockierende Hoch hält sich immer noch weiter wacker mit Kern über Polen. Auf der Westflanke liegen wir in einer südlichen Strömung. Wärmer wird es allerdings nicht mehr. Die schwache Sonneneinstrahlung und die kurzen Tagen reichen kaum noch aus, die nächtlichen Wärmeverluste auszugleichen.

Samstag

(Grafik: windfinder)
Samstag kann sich lokal morgens noch etwas Hochnebel halten. Später gibt es Sonne. Der Wind weht schwach aus SSO, in der Höhe aus Süd. Wind lokal durch abfließende Kaltluft (hin zu den Tälern) beeinflusst. Die Inversion beginnt tief auf 400-600m. Darüber strahlender Sonnenschein. Im Bereich der Inversion aber auch teils verstärkter Wind aus Süd.

Sonntag



(Grafik: windfinder)

Sonntag ähnlich wie Samstag, Wind tendenziell einen kleinen Ticken mehr aus Süd, aber ebenso schwach.

Flugprognosen für den Großraum Eifel

Samstag + Sonntag: Abgleiterpotenzial an Südost- bis Südhängen. An exponierten Hängen vielleicht zeitweilig mit Unterstützung thermischer Blubbs soarbar (keine Garantie!)

Anderswo fliegen

Geht auch.

Weitere Aussichten

Das Hoch verliert langsam an Stärke. Im Verlauf der Woche ist mit ersten schwachen Fronten zu rechnen, dahinter wird die Prognose sehr unsicher. Echter Wintereinbruch nicht in Sicht.

In eigener Sache: Du liest jede Woche die lu-glidz Prognosen? Unterstütze den Blog mit einer Spende!

Hinweis: Bitte nutzt die Kommentarfunktion des lu-glidz-Blogs, um nach dem Wochenende kurz Eure Erfahrungen und Feedback zu posten. War das Wetter so wie die Vorhersage? Wo ging etwas, wo nichts? Die Rückmeldungen helfen mir, die Prognosen weiter zu verbessern
Share on Google Plus