Eifel-Flugwetter 29.09.12

Kurzfassung

Samstag leicht verblasen und Durchzug einer Störung. Sonntag viel Sonne, wenig Wind (umlaufend).

Wetterlage

(Grafik: wetter3)
Ein Hoch schiebt sich am Wochenende zu uns heran. Der Samstag ist noch ein Übergangstag mit höheren Druckgradienten, sprich mehr Wind und gegensätzlichen Luftmassen, die sich aneinander reiben. An den Grenzen kann es auch noch tröpfeln. Zum Sonntag hin setzt sich dann aber im Großraum Eifel der Sonnenschein durch.

Samstag

(Grafik: windfinder)
Mix aus Sonne und Wolken. Zum Mittag hin zieht eine Störung durch, die auch lokal Regen im Gepäck hat. Nördlich der Eifel bläst ein kräftiger und böiger Wind aus West, später NW. Richtung Süden abnehmend.Thermik von der Stärke her noch halbwegs brauchbar, aber zerrissen. Basis irgendwo bei 1500m, aber kaum erfliegbar.

Sonntag



(Grafik: windfinder)
Das Hoch setzt sich durch und liefert den ersten "goldenen" Herbsttag. Der Wind weht sehr schwach aus lokal beeinflussten Richtungen (umlaufend). Thermik sehr gemütlich bis vielleicht 1000 oder 1200 Meter.
 
Flugprognosen für den Großraum Eifel

Samstag: Morgens vielleicht noch Soaring an SW-W-Hängen. Aber hereinziehende Störung beachten! Was zum Abend hin noch geht, ist ungewiss.

Sonntag: Abgleitertag, am besten an thermischen Südhängen. Ansonsten perfekt für den Windenschlepp.

Anderswo fliegen

An den Alpen hängt eine Front und sorgt für Nordstauregen. Südalpenseite regionale brauchbar.

Weitere Aussichten

Montag weiter schön, dann zieht das nächste Tief heran. Derzeit sieht der 3. Oktober (Feiertag) nicht nach Fliegen aus.

Hinweis: Bitte nutzt die Kommentarfunktion des lu-glidz-Blogs, um nach dem Wochenende kurz Eure Erfahrungen und Feedback zu posten. War das Wetter so wie die Vorhersage? Wo ging etwas, wo nichts? Die Rückmeldungen helfen mir, die Prognosen weiter zu verbessern
Share on Google Plus

1 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

So:
Donzdorf (Kuchalb) Windenschlepp abgeasgt wegen starkem Wind.
Bei Heidenheim konnte geschleppt werden
Sa:
Baden Baden Merkur (Süd) fliegbar
Fr:
Breitenberg, Tegelberg ab mittag fliegbar, wegen tiefhängender Wolken (die sich aber nicht bewegt haben) nicht besonders ergiebig