Eifel-Flugwetter 05.01.13

Kurzfassung

Lauer Westwind reicht unten rum kaum zum Soaren, kachelt oben, bringt Winterhochdrucksgrau und in Staulagen Sprühregen.


Ich wünsche allen lu-glidz Lesern eine glückliches Jahr 2013. Bleibt gesund!


Wetterlage + Flugaussichten Samstag und Sonntag

(Grafik: wetter3)
Ein Hochdruckkeil über Frankreich verlagert sich nur langsam nach Osten. Auf der NO-Flanke fließt feucht-milde Meeresluft zu uns heran. An jedem Hügel, an dem diese Luftmassen gehoben werden, kommt es zur Zwangsabkühlung und das Kondensationsniveau wird erreicht. Das bedeutet: Flächige, niedrige Wolken mit Einheitsgrau, aus denen es v.a. in den Staulagen immer wieder fein tröpfeln kann (Sprühregen). Auf der Leeseite der Höhenzüge bleibt es trockener. Mit etwas Glück kann hie und da auch etwas Sonne durchbrechen. Fliegerisch ist das wenig nutzbar. Die Höhenzüge hängen in den Wolken, in Hochlagen weht auch ein deutlicherer Wind, die niedrigeren Westhänge werden möglicherweise auch noch besprüht. Zeitweise könnte es gehen, immer mit dem Risiko, doch einen sehr feuchten Schirm einpacken zu müssen. Für den Windenschlepp braucht's niedrige Gelände, um nicht gleich in die Suppe hineingezogen zu werden.

Anderswo fliegen

Alpensüdseite (Bassano) könnte nett sein, oder vielleicht auch das Küstenfliegen in Holland.

Weitere Aussichten

Es bleibt erst einmal mild und westlagig. Montag und Dienstag mit mehr Chancen auf Sonne.

In eigener Sache: Du liest jede Woche die lu-glidz Prognosen? Unterstütze den Blog mit einer Spende!

Hinweis: Bitte nutzt die Kommentarfunktion des lu-glidz-Blogs, um nach dem Wochenende kurz Eure Erfahrungen und Feedback zu posten. War das Wetter so wie die Vorhersage? Wo ging etwas, wo nichts? Die Rückmeldungen helfen mir, die Prognosen weiter zu verbessern

Share on Google Plus