Die Unendlichkeit endet bei 612

Der bulgarische Acro-Pilot Veso Ovcharov hat einen neuen Weltrekord im Infinity Tumbling aufgestellt. Der alte Rekord lag bei 568, der neue lautet 612.

Veso Ovcharov vor dem Absprung zum Flug, bei dem er einen
neuen Rekord im Infinity Tumbling aufstellte.
// Quelle: Facebook, Veso Ovcharov
Infinity Tumbling gilt als ein Königsmanöver der Acro-Fliegerei. Wer es schafft, genau senkrecht über seinem Schirm zu köpfeln und diesem dabei nicht den Schwung zu nehmen, der kann theoretisch ein Tumbling nach dem anderen machen, ohne jemals aufzuhören. Leider kommt irgendwann der Erdboden, weshalb man doch zuvor noch ausleiten sollte. Ausreichend Höhe vorausgesetzt, kommt aber doch eine enorme Zahl an Tumblings zusammen.

2012 hatte zuletzt der Spanier Horacio Llorens Fernandez einen Weltrekord in dieser Disziplin aufgestellt, als er 568 Kusselköppe in der Luft vollzog (Lu-Glidz berichtete). Jetzt hat der Bulgare Veso Ovcharoc einen draufgesetzt. Er ließ sich von einem Heißluftballon in große Höhen tragen, um von dort aus 612 Mal über seinen Schirm zu schwingen.

Ob eine solche, eigentlich recht eintönige Fleißarbeit noch Spaß macht, sei dahin gestellt. Mit allem drum und dran wie Spezialballon, Sauerstoffversorgung, Filmcrew etc. steckt zumindest sehr viel professionelle Vorbereitung dahinter. Und immerhin konnte Veso Ovcharov am Ende einen Weltrekord verbuchen – was vermutlich ganz im Sinne seines Sponsors sein dürfte, einem rot-bulligem Brausehersteller. Bald wird es sicher noch ein Video davon geben.