Fast 4000m AGL

Soheil Barikani ist im Iran 368 km weit geflogen. Dabei erreichte er in der trockenen Luft Höhen von über 6000 Meter, was knapp 4000 Meter über Grund entspricht.

Soheil Barikanis Rekordflug entlang des Zagros-Gebirges im Iran.
Dabei erreichte mehrfach Flughöhen von über 6000 Meter.
// Quelle: XContest.org
Soheil Barikani ist ein bekannter PWC-Pilot aus dem Iran. Kürzlich bewies er, welches Streckenpotenzial sein Land besitzt. Vom Startplatz Rokh aus, rund 60 km von Isfahan entfernt, flog er 368 km weit Richtung  Südosten, immer das Zagros-Gebirge entlang.

Der Flug ist nicht nur ein neuer Landesrekord, sondern vermutlich auch der bislang längste Flug in Asien. Was aber ebenso aufmerken lässt, sind die Höhen, in die sich Soheil Barikani in den Thermiken aufschwang. 6313 Meter MSL betrug laut Dokumentation im XContest seine größte Höhe. Zwischenzeitlich flog er fast 4000 Meter über Grund. Und es wäre sogar noch höher gegangen. Nach Soheils Angaben auf Instragram hätte er durchaus bis auf 6800 Meter aufsteigen können. Der Sauerstoffmangel in der dünnen Höhenluft hielt ihn davon ab. Der Flug endete mit einem mehr als einstündigen "Abgleiter" bis in die einsetzende Dunkelheit.

Am gleichen Tag flog übrigens noch ein zweiter iranischer Pilot mehr als 300 km weit. Vahid Amirucefi startete auch in Rokh. Seite größte Höhe betrug 6040 Meter.

Nachtrag vom 17.6.: Der Streckenflugrekord im Iran ist mittlerweile sogar schon übertroffen worden. Alireza Esna Ashari flog am 16.6. von Kerend Gharb aus 418 km quer über den Norden des Landes. Auch er erreichte Höhen von 5800m. 

0 Kommentare: