Neuer Pyrenäen-Rekord

Auch in Spanien wird wieder geflogen, und das sehr eindrucksvoll. Horacio Llorens und Felix Rodriguez stellen beim Biwak-Fliegen in den Pyrenäen einen Streckenrekord auf: 237 km.

Der Track des Fluges. Die südliche Route ist auch einige
Sperrzonen bedingt. // Quelle: XContest.org
Das Biwak-Abenteuer der beiden Acro-Asse Horacio Llorens und Felix Rodriguez startete in Organyá und führte sie erst bis fast ans westliche Ende der Pyrenäen. Von dort flogen sie wieder zurück. Und wie! Am fünften Tag stellten sie mit 237 km (s. XContest)  einen neuen Rekord für die Pyrenäen auf. Das sind gut zwei Drittel der eigentlichen Länge des Gebirges.

Im Vergleich zu dem, was in den Alpen schon an Rekorden geflogen wurde, mag das vergleichsweise wenig erscheinen. Doch die Pyrenäen besitzen keine von Ost nach West verlaufenden Täler, die man Dutzende Kilometer weit schnell entlang reiten kann. Die Orographie ist weitaus komplexer. Unter solchen Voraussetzungen ist das eine beeindruckende Leistung.


0 Kommentare: