McTwist im Quadrat

Acro-Weltmeiser Theo de Blic unterstreicht in einem Video einmal mehr, warum er derzeit die Speerspitze der Entwicklung der Acro-Fliegerei darstellt.

Was ist ein voll getwistet geflogener McTwist? McTwist²?
// Quelle: Theo de Blic
Schon seit einigen Jahren besteht der Gipfel der Schwierigkeit in der Acro-Fliegerei darin, die verschiedensten Manöver auch eingetwistet, d.h. als Pilot rückwärts zu fliegen. Was anfangs nur mit einzelnen Figuren gelang, weitete sich mit der Zeit auf fast alle bekannten Tricks aus.

Aber die Entwicklung bleibt dort nicht stehen. Der nächste Schritt stellt die nahtlose und saubere Kombination verschiedener Manöver dar, und zwar im durchgängig eingetwisteten Zustand. Einer, der hier seit Jahren an der Spitze steht und hart daran arbeitet, noch mehr des Unmöglichen möglich zu machen, ist Theo de Blic – seineszeichens Acro-Weltmeister, und in der Szene einfach liebevoll als "Die Maschine" bezeichnet.

Seit Wochen trainiert Theo mit anderen Acro-Assen im nordspanischen Organyá. In einem Video auf Youtube zeigt er jetzt einige seiner aktuell neuesten Tricks und schreibt selbstkritisch, vieles davon sei noch in der Entwicklung und nicht ganz sauber geflogen.

Acro-Kenner, die die Schwierigkeit des Gezeigten genauer einschätzen können, werden hingegen mit der Zunge schnalzen. Ihnen dürfte Theos Understatement wie ein Hohn erscheinen. Denn all das ist schon extrem weit entfernt von der "normalen" Freestyle-Welt. Das ist Acro-Kunst von einem anderen Fliegerstern.





0 Kommentare: