Gewitterentwicklung im Zeitraffer



Diese Bilder sind einem genialen Wolkenfilm entnommen. (Streaming-Video, man benötigt den Real-Player). Gibt es auch als Quicktime-Datei zum Download (125 MB).

Der Film stammt aus einem Konvektions-Forschungsprojekt der Arizona State University. Er zeigt die Wolkenentwicklung über einen Tag hinweg am Mt. Lemmon. Sehr schön ist der Zyklus zu erkennen:

Wie es erst mit kleineren Cumuli anfängt, die dann etwas anwachsen, aber eine Inversionsschicht nicht durchbrechen können.
Dann gibt es die ersten Wolke, die durch die Inversion hindurch schießen, aber wieder zusammen fallen.
Am Mittag ist die Thermik dann so kräftig, dass sich ein riesiger CB entwickelt (erkennbar an dem typischen Schirm einer Gewitterwolke)

Preisfrage: Ab wann würdet ihr dort nicht mehr starten?
Share on Google Plus