Flugwetter Wochenende 05.05.07

Kurzfassung

Die Schönwetterlage geht zu Ende. Vom Wochenende ist nur der Sonntag vielleicht nutzbar, bei schwachem Wind aus Nord bis West.

Wetterlage


(Grafik: USAF)
Das starke skandinavische Hoch ist bald Geschichte und damit auch der sensationelle Frühlingssommer im April. Am Wochenende herrscht Übergangszeit. Aus Süden drückt ein Tief, aus Norden drückt ein Tief, und das Hoch will keinen Ärger und verdrückt sich nach Südwest und Ost. Samstag sorgen die stärkeren Druckgradienten noch für böigen Wind und an den Luftmassengrenzen für mögliche Schauer. Am Sonntag hängt dann der Großraum Eifel zwischen allen Fronten (s. Grafik) und harrt schwachwindig der ekelhalten Dinge, die da in der nächsten Woche kommen werden.

Samstag

(Grafik: Windfinder)
Am Samstag sind das nach SW abziehende Hoch und das über den Alpen liegende Tief noch sehr nah. Entsprechend stramm und vor allem böig (bis deutlich über 40 kmh) weht dazwischen der Wind. Das Tief schickt auch reichlich Feuchtigkeit für Wolken in allen Höhenschichten, durch die immer wieder die Sonne durchbricht. Regen ist kaum zu erwarten. Aber: Je weiter man nach Süden kommt, desto höher liegt das Schauerrisiko.

Sonntag

(Grafik: Windfinder)
Am Sonntag ist das Hoch schon deutlich abgeschwächt, aber es gibt noch kein neues dominierendes Druckgebilde über unseren Köpfen. In dieser indifferenten Lage ist der Wind recht schwach um 10 kmh und wird im Tagesverlauf (je weiter das Hoch sich entfernt) von Nord auf West drehen (und dabei auffrischen). Der prognostizierte Temp für den Tag sieht interessant aus. Basishöhen könnten nochmals 2000m erreichen, bei zunehmender Wolkenthermik. Eine recht dichte Zirrenschicht in der Höhe wirkt allerdings als
Thermikbremse.
Unsicherheitshinweis: Solche Wetterlagen mit starken Umbrüchen in der großräumigen Drucksituation werden von den Modellen im Trend zwar gut erfasst, im genauen Ablauf ist aber mit stärkeren Abweichungen zu rechnen. So könnte an dem Tag auch ganztägig noch Nordwind herrschen, oder der Westwind stellt sich schon früher und stärker ein. Für die genauere Flugplanung sollte man dringend nochmals aktuellere Prognosen checken!

Flugprognosen für die Region

Am Samstag ist der Nordostwind wahrscheinlich zu stark und böig, um sicher in die Luft zu kommen. Nur zum Abend hin könnte sich ein kleines Flugfenster öffnen. Mögliche Fluggebiete könnten je nach dominierender Windrichtung dann Boppard, Hönnigen und Rachtig (mehr Ost) oder Weiler und Dernau (mehr Nord) sein.
Am Sonntag sind die Hangstartbedingungen angesichts der Schwachwindlage nicht berauschend, zumal der von N auf W drehende Wind auch die Startplatzfrage erschwert. Windenstart könnte noch einmal die interessantere Alternative sein. Der Temp erscheint durchaus für kleinere Strecken tauglich.

Anderswo fliegen


Die Alpen sind schon im Schlechtwetter versunken.

Weitere Aussichten

Schauriges Aprilwetter im Mai. Wer mehr wissen möchte, der lese hier: Ende des Frühlingssommers.
Share on Google Plus