Thermikprognosen auf DGC-Wetterseiten

Die Wetterseiten des DGC Siebengebirge werden immer nützlicher. Unter Wetter heute und Wetter morgen sind jetzt auch regionale Thermikprognosen für ganz Deutschland zu finden, wie sie bislang nur von kostenpflichtigen Wetterseiten wie z.B. wetter-jetzt.de geboten wurden.

Die Thermikprognosen beruhen auf dem RASP-Wettermodell des US-Meteorologen und Segelfliegers Dr. Jack, der seine Software anderen Fliegern kostenlos überlässt. Seit kurzem stellt der deutsche Segelflieger Hendrik Hoeth die Ergebnisse eines auf Deutschland zugeschnittenen RASP-Modells frei verfügbar ins Internet - zu finden unter: rasp.linta.de/GERMANY/

Auf den DGC-Seiten sind nun die zwei wichtigsten Ergebniskarten der RASP-Berechnungen für jeweils 14 Uhr integriert: Zum einen die fliegerisch nutzbare Thermikhöhe (MSL), bis zu der eine mögliche Thermikblase rein rechnerisch genug Auftrieb "erzeugt", um einen Segelflieger oder Gleitschirmflieger mit in die Höhe zu nehmen. Zum anderen die Höhe, auf der die Feuchtigkeit in der Thermikblase zu Cumulus-Wolken zu kondensieren beginnt. Aus der Kombination dieser beiden Karten kann man sehr gut erfassen, in welchen Regionen Deutschlands gute (hochreichende) Blau- bzw. Wolken-Thermik zu erwarten ist.

Wichtiger Hinweis: Für die Flugplanung nützt es gar nichts, allein die Thermikkarten anzusehen. Sie liefern nur dann "vernünftige" Ergebnisse, wenn die anderen Wind- und Wettergrafiken auf den DGC-Wetterseiten schon für gut fliegbare Verhältnisse sprechen. Das trifft für die deutschen Mittelgebirge i.d.R. zu, wenn folgende Randbedingungen erfüllt sind (aus den anderen verfügbaren Grafiken ablesbar):
  • Bodenwetterkarte zeigt Hoch oder Zwischenhoch
  • Bodenwind nicht stärker als 10 Knoten
  • keine Böenmaxima über 5 Beaufort in der Region
  • 850m-Höhenwind nicht mehr als 5 Knoten über Bodenwind
  • 1500m-Höhenwind nicht mehr als 10 Knoten über 850m-Wind
  • komplexe Wetterkarte zeigt weniger als 40% Feuchte in 3000m
  • komplexe Wetterkarte zeigt keinen Niederschlag
Share on Google Plus

2 Kommentare:

Frank Wettert hat gesagt…

Übrigens: die Seite Wetter3.de bietet auf seinen Preview Seiten nun auch Böenvorhersagen an. Diese könnten auch für die Wettervorhersage nützlich sein.

Ansonsten vielen Dank für den Hinweis,

Frank Wettert.

Lucian Haas hat gesagt…

Danke für den Hinweis, Frank Wettert. Allerdings sind auch die Wetter3-Böenvorhersagen schon seit ein paar Tagen auf den DGC-Wetterseiten integriert.