Himmighofen am 25.08.07

Heute war ich zum Schleppen in Himmighofen-Hainau etwas südlich von Koblenz. Hatte mir eine schöne Streckenflugmöglichkeit versprochen - wie auch ein paar Flieger der Rhein-Mosel-Lahner (RML). Im Norden und im Süden standen auch die schönsten Thermikwolken, nur über Himmighofen herrschte entweder ein blaues Loch oder hohe Altostratus-Wolken schatteten zwischendurch so weit ab, dass dann auch nichts ging. Es war wie verhext (allerdings bereits das zweite Mal, dass ich Himmighofen als Gebiet erlebe, über dem bei einem Hoch und Westwind eher großflächiges Luftmassensinken vorherrscht, während drumherum die schönsten Cumuli stehen).

Dennoch waren die abgeernteten Felder durchaus thermisch, allerdings zog nichts richtig durch. Irgendwo zwischen 700 und 1000m lag ein Deckel, an dem die Thermikschläuche in die Breite gingen, vor sich hin wabbelten und nicht mehr zentrierbar waren. Ich habe es am späteren Nachmittag gegen 16.30 Uhr noch ganz gut erwischt und konnte bis 980m mit starken Versatz aufdrehen. Aber dann war auch bei mir das Steigen wie verwaschen, und ich entschloss mich, lieber wieder vorzufliegen. Dank an die fleißigen Windenfahrer Friedel und Rainer.
Share on Google Plus

2 Kommentare:

Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Lucian Haas hat gesagt…

Ich habe den o.g. Kommentar gelöscht, weil er eine Beschwerde über die Flugbeschränkungen in Boppard enthielt, und leider Anonym geschrieben war.

Also: Wenn schon jemand meinen Blog als Forum nutzen will, um sich zu beschweren, dann soll derjenige auch dazu stehen. Darum bitte mit vollem Namen posten. Anonyme negative Posts werde ich auch in Zukunft löschen.