Saisonstart in Rodenbach

Am heutigen Sonntag war Saisonstart am Übungshang des DGC Siebengebirge in Rodenbach. Und was für einer! Was anfang nur mit einem lauen Lüftchen anfing, steigerte sich, nachdem die Inversion aufgebrochen war, im Laufe des Nachmittags immer mehr zu einem kräftigen und etwas böigen Wind, der aber immer fliegbar war - wenn auch machmal fast nur noch auf der Stelle. Rund 30 Piloten mit ihren Schirmen waren dort. Zwischendrin war die Tuchdichte am Boden und in der Luft so hoch, dass man schon manchmal den Atem anhielt. Doch auch die soarenden Piloten schafften es, im Slalom um die anderen Schirmbojen herum zu fliegen. Als Trainingstag, um die müden Bodenkünste mal wieder auf Vordermann zu bringen, genau das Richtige! Die letzten flogen bis Sunset.
Share on Google Plus