Eifel-FLugwetter 13.02.10

Kurzfassung

Grau-kalt im Nordstau. Dennoch nur wenig Niederschlag. Samstag vielleicht an Nordhängen soarbar, Sonntag eher zu schwach.

Wetterlage
+ Flugoptionen

(Grafik: wetter3)
Eine Hochdruckbrücke reicht vom Ostatlantik bis nach Russland (mit zwei Kernen). Sie beherbert recht kalte Luft und schaufelt sie aus Norden auch ins Eifelland. Im Nordstau an den Hängen kann es dabei gelegentlich zu Schneefall kommen, allerdings lässt die Neigung dazu im Verlauf des Wochenende deutlich nach. Leider bleibt die Wolkendecke wohl erhalten. Der Wind weht aus Nord, Samstag mit 10-15 kmh, Sonntag eher schwach und lokal umlaufend, nur in den Hochlagen über 500m etwas kräftiger.

Fliegerisch ist das ganze für Kälteharte mit guten Handschuhen, die es auch aushalten, wenn es ihnen mal in die Tüte grieselt und die Backen gefrieren, wohl zu gebrauchen, v.a. am Samstag. Sonntag vielleicht nur Abgleiter. Nordhänge wie Dernau, Dreiser Weiher, Nordhelle oder Burgen-Veldenz sind gefragt. Im Sauerland ist allerdings die Schneedecke und die Schneefalltendenz deutlich höher, dort also schlechtere bis keine Start- und Flugchancen.

Hinweis: Bitte nutzt die Kommentarfunktion des lu-glidz-Blogs, um nach dem Wochenende kurz Eure Erfahrungen zu posten. War das Wetter so wie die Vorhersage? Wo ging etwas, wo nichts?
Share on Google Plus

1 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Lucian,
derzeit bin ich am verzweifeln an den Wettervorhersagen.
Windfinder der beim Wind eine gute Übersicht liefert war noch nie besonders gut bei den sonstigen Prognosen. Aber jetzt scheint auch garnichts mehr zu stimmen. Aber auch wetter.com hat so seine Schwierigkeiten für den Kölner Raum.
Heute Nachmittag (18.02) hatte es mehrere Stunden blauen Himmel und Sonnenschein und keiner hats gemerkt, geschweige vorhergesagt.

Grüße

Roland

Hoffentlich gibt es bald wieder mehrtägige Hochdrucklagen