Eifel-Flugwetter 07.05.11

Kurzfassung

Ein fast sommerliches Wochenende mit recht kräftigem Südostwind, der für in der thermisch aktivsten Nachmittagszeit für "sportliche" Bedingungen am Startplatz sorgt. Eher etwas für gurtzeugfeste Flieger.

Wetterlage

(Grafik: wetter3)
An der Großwetterlage ändert sich seit Wochen wenig. Ein blockierender Hochdruckkeil liegt über Zentraleuropa. Das zugehörige Hoch am Boden sitzt über Skandinavien und Polen. Es hält uns ein kräftiges Tief vom Leib und über dem Atlantik. Auf dessen Vorderseite fließen warme subtropische Luftmassen aus dem Süden zu uns und sorgen am Wochenende wieder einmal für sommerliche Gefühle und Grillwetter.

Samstag

(Grafik: windfinder)
Ein durchweg sonniger und sommerlicher Tag mit Temperaturen bis zu 25 Grad. Der Wind über der Eifel weht mit 15 bis 20 kmh aus Südost, nördlich davon stärkere Südtendenz. Der Höhenwind erreicht schon in 500m über Grund 25-30 kmh. In dieser Stärke muss man auch mit Böen rechnen. Weiter oben bleibt es bei 30 kmh. Die starke Sonneneinstrahlung sorgt für kräftig blubbernde Blauthermik. Basishöhen bis 2000m, in den Hochlagen über thermischen Hotspots aber auch mal 500m drüber.

Sonntag


(Grafik: Windfinder)
Sonntag ähnlich wie Samstag. Der Bodenwind aus SO kommt tendenziell etwas schwächer daher, dafür ist der Wind in der Höhe etwas stärker, was sich in gefühlt kräftigeren Böen ausdrücken könnte. Die Thermik schwächelt ein wenig, reicht nur noch auf 1500m+, und auch das Steigen ist eher von der langsamen Sorte. Ganz im Westen könnte es am späteren Nachmittag zur Labilisierung kommen mit kleinen Schauern oder sogar Gewittern - allerdings aus heutiger Sicht eher unwahrscheinlich.

Flugprognosen für den Großraum Eifel


Samstag+Sonntag sind SO-Startplätze gefragt. Hönningen, Lasserg, Rosenberg, Bremm, Boppard, Zeltingen sind mögliche Alternativen, wobei nur Lasserg ein "echter" SO-Startplatz ist. Bei dem starken Wind und der v.a. am Samstag noch kräftigen Thermik könnte es in den unteren Luftschichten aber ein schönes Rodeo geben. Wer sich hochprügeln lässt, für den wird der kräftige Versatz in der Höhe fürs Streckenfliegen interessant. Zeltingen-Belgien oder Lasserg-Düren könnten am Samstag erreichbar sein.

Anderswo fliegen

In ganz Deutschland und im Alpenraum gute Flugbedingungen. Sauerland schaut v.a. am Samstag sehr gut aus, mit weniger Wind, weniger Böen und toller Thermik bis über 2500m!

Weitere Aussichten

Bis Wochenmitte bleibt es noch ähnlich wie am Wochenende, danach streuen die Wettermodelle. Übergang zu Flachdrucklage (gewittrig) oder der Tiefdrucktrog schwenkt doch noch zu uns rein.

Hinweis: Bitte nutzt die Kommentarfunktion des lu-glidz-Blogs, um nach dem Wochenende kurz Eure Erfahrungen und Feedback zu posten. War das Wetter so wie die Vorhersage? Wo ging etwas, wo nichts? Die Rückmeldungen helfen mir, die Prognosen weiter zu verbessern
Share on Google Plus