Eifel-Flugwetter 27.08.11

Kurzfassung

Wie heißt es so schön: An diesem Wochenende ist der Montag der beste Tag. Davor ist es bei fast herbstlichen Temperaturen am Samstag teils verschauert, am Sonntag recht windig und böig aus SW. Das Fliegerfest in Lasserg an der Mosel findet in jedem Fall statt. Wenn es nicht zu sportlich bläst, sind dort Windenstarts möglich.

Wetterlage

(Grafik: wetter3)
Auch die heißeste Woche dieses Sommers geht einmal vorbei. Das Tief im Norden, das uns (und v.a. in Süddeutschland) in den letzten Tagen in seinem Vorfeld aus Südwest heiße Luftmassen brachte, zieht langsam nach Osten weiter und schwenkt dabei eine Kaltfront über uns hinweg. Das geht am Freitag nachmittag/abend/nacht nochmals mit kräftigen Schauern und Gewittern einher. Dahinter fließt kühlere Meeresluft ein. Die Temperaturen bleiben unter 20 Grad, nachts lokal sogar nur noch einstellig. Es ist der erste Vorbote des Herbstes. Zwar steigt dann auch der Luftdruck wieder, doch die Aussichten auf ein stabiles "goldenes" Hoch sind derzeit noch Mangelware.

Samstag

(Grafik: windfinder)
Nach der Front ist vor dem Trog. So geht das gelegentlich bei passierenden Kaltfronten. Während die Hauptfront in der Nacht zu Samstag über die Eifel hinweggezogen ist, kommt dieses Mal dahinter nicht sofort das perfekte Rückseitenwetter, sondern die feuchte Kühle mauschelt sich so dahin. Die Wolken hängen tief und ziehen schnell. Es können immer mal wieder Schauerlinien kommen, wenn auch die Wahrscheinlichkeit zum Nachmittag hin deutlich abnimmt. Dazwischen gibt es auch Chancen für das ein oder andere Sonnenloch. Dürfte aber bei der Feuchte im Boden kaum ausreichen, um einen Thermikblubb zu zünden. Der Wind weht recht kräftig mit 20 kmh aus SW, legt aber in der Höhe nicht mehr viel zu.

Sonntag


(Grafik: Windfinder)
Sonntag sieht es schon mehr nach Rückseitenwetter aus. Ein flotter Mix aus Sonne und Wolken, wobei "flott" auch schon etwas über den Wind aussagt: 20 kmh aus SW am Boden und bis zu 30 kmh in 1000-1500 m MSL. Entsprechend böig kann es werden. Vor allem nördlich der Eifel Richtung Niederrhein ist mit starken Böen zu rechnen, die auch deutlich über 30 kmh liegen können. Thermisch schaut der Tag ganz interessant aus. Basis am Nachmittag um 1500m MSL, über den Hochlagen sogar noch etwas darüber. Allerdings wird die Thermik vom Wind stark versetzt und zerrissen.

Flugprognosen für den Großraum Eifel

Samstag: Aussitzer, Wolkenlochabwarter und Schirmimkellertrockner haben vielleicht eine kleine Chance auf einen Abgleiter (vom Hang oder Winde) zwischen den Schauern. Der kräftige Wind sorgt aber für sportliche Bedingungen. Die beste Zeit bzw. die größten Hoffnungen liegen am späteren Nachmittag. Ein kleines Lasserg-Wunder ist nicht ausgeschlossen.

Sonntag:
sind Südwest-Startplätze gefragt, das passt auch zur Schleppstrecke in Lasserg. Allerdings sorgt der Wind für sportliche Bedingungen am Start. Nicht gerade schulungstauglich, dafür theoretisch gute Ausklinkhöhen möglich. V.a. ab Mittag in thermisch aktiver Luft grenzwertig. Früher Start ist gesundheitsförderlich. Und vielleicht gibt es auch wieder am späteren Nachmittag nochmal gute Gelegenheiten, um sich mit dem Wind mal ein Streckchen verblasen zu lassen.

Anderswo fliegen

Samstag allgemein bei Frontnachwirkungen nicht viel zu holen. Sonntag dann gen Süden ganz passabel, auf der Alpensüdseite sogar sehr gut.

Weitere Aussichten

Bis Wochenmitte bleibt es frühherbstlich und recht sonnig. Danach eher wieder Tendenz zum Wechselhaften.

Hinweis: Bitte nutzt die Kommentarfunktion des lu-glidz-Blogs, um nach dem Wochenende kurz Eure Erfahrungen und Feedback zu posten. War das Wetter so wie die Vorhersage? Wo ging etwas, wo nichts? Die Rückmeldungen helfen mir, die Prognosen weiter zu verbessern
Share on Google Plus