Aus für Bawue Airgames

Viel Publikum am Start // Foto: Bawue Airgames
Sie galten als der wohl publikums- wie leider auch unfallträchtigste Gleitschirmwettbewerb in Deutschland: Die Bawue Airgames in Oppenau. Nach vier Schwerverletzten allein in diesem Jahr ist dem Veranstalter Remo Kutz aber nun klar geworden: So kann es nicht weitergehen. Wie das Online-Magazin Baden Online berichtet, wird es 2013 keine Bawue geben. Und auch in Zukunft ist vorerst kein vergleichbarer Streckenflugwettbewerb dort vorgesehen.

Angeblich ist für 2014 eine neue Variante als "Deutsche Airgames" geplant, dann allerdings nur mit Show und Geschicklichkeitsfliegen - in Kooperation mit der Wasserkuppe, deren Flugschule "Papillon" ab 2013 eine wichtige Rolle in Oppenau spielen wird (s. Post Wasserkuppe goes Oppenau).

Wie ein PR-Trostpflästerchen liest sich die Ankündigung, dass Remo Kutz gerne mal eine Europa- oder Weltmeisterschaft nach Oppenau holen würde. Ob die beim Thema Unfall sensibilisierten Entscheidungsträger tatsächlich einem wetter- wie sicherheitstechnisch erwiesenermaßen schwierigen Spot einen solchen Zuschlag erteilen würden??? Das darf man ruhig mit drei Fragezeichen versehen!
Share on Google Plus