Eifel-Flugwetter 31.08.13

Kurzfassung

Samstag aufkommender Fronteinfluss, Sonntag teils schon nutzbares Rückseitenwetter.

Wetterlage + Flugaussichten Samstag und Sonntag

(Grafik: wetter3)
Ein Tief über Skandinavien lenkt eine Kaltfront nach Deutschland. Sie trifft am Samstag vormittag auf den Nordwesten und zieht dann im Tagesverlauf nach Osten. Für die Eifel sind keine großen Niederschlagsmengen zu erwarten, dennoch wird diese Front das Fluggeschehen weitgehend vereiteln. Wer am vormittag noch präfrontal bei NW-Wind fliegen will, sollte immer ein Auge am Himmel haben.

Bleibt die Hoffnung auf den Sonntag und aufkommendes Rückseitenwetter. Die Windrichtung bleibt NW bis NNW, der Wind weht etwas kräftiger um 15-20 km/h und frischt am Nachmittag noch etwas auf. Sportlich-zerrissenes Thermikfliegen ist zu erwarten, mit Basishöhen am Nachmittag um 1600m, teils drüber. Angesichts des kräftigen Höhenwindes wären auch noch mal ein paar Streckenkilometer drin (für den, er sich hochkämpfen kann).

Anderswo fliegen

Im Süden Deutschlands und in den Nordalpen dürfte der Samstag noch gut nutzbar (aber immer auf Frontaufzug achten!). Sonntag ist dann dort auch die Front angekommen.

Weitere Aussichten

Ab Montag und voraussichtlich bis Donnerstag ist das nächste Hoch bei uns wetterbestimmend.

In eigener Sache: Du liest jede Woche die lu-glidz Prognosen? Unterstütze den Blog mit einer Spende!

Hinweis: Bitte nutzt die Kommentarfunktion des lu-glidz-Blogs, um nach dem Wochenende kurz Eure Erfahrungen und Feedback zu posten. War das Wetter so wie die Vorhersage? Wo ging etwas, wo nichts? Die Rückmeldungen helfen mir, die Prognosen weiter zu verbessern

Share on Google Plus