PWC Superfinale startet in Governador Valadares

Ozone Exoceat im Racing-Look. // Quelle: Parapentiste.info
Heute beginnt im brasilianischen Governador Valadares das Superfinale des Paragliding World Cup 2013. Es läuft bis zum 25. Januar. Ursprünglich sollte der Wettbewerb in Baixo Guandu stattfinden, doch wegen katastrophalen Regenfällen mit Überschwemmungen in der Region mussten die Organisatoren das Event kurzfristig verlegen.

Interessant sind die Superfinales immer, weil dort i.d.R. auch die neuesten "Hot-Ships" geflogen werden. In diesem Jahr richtet sich das Augenmerk vor allem auf den neuen 101-Zeller von Ozone, den Enzo 2, sowie den mit einer sehr ausgeprägten Haifischnase ausgestatteten Icepeak 7 Pro von Niviuk. Die technische Aufrüstung findet allerdings auch an anderer Stelle statt. Beispielsweise werden einige Ozone-Piloten in Brasilien erstmals mit einem neuen, strömungsoptimierten Wettkampfgurtzeug namens Exoceat an den Start gehen. Darin sitzen die Piloten tief wie im Cockpit eines Formel-1-Wagens. Eine weitere Neuerung: Alle Piloten des PWC werden mit dem Hightech-Logger Live von Flymaster unterwegs sein, der u.a. ein Tracking im 1-Sekunden-Rhythmus erlaubt.

Ein paar Links: PWC, Event-Homepage, Facebook, Threads im deutschen und englischen Forum.


Share on Google Plus