Tacima sticht Quixadá (2) - mit inoffiziellem Weltrekord

Kürzlich hatte ich in einem Post erwähnt, dass derzeit in Brasilien zwar viele Piloten im In-Spot Quixadá nach allgemeinen oder nur persönlichen Streckenflugrekorden jagen, die längeren Flüge aber von einem anderen, weniger frequentierten Startplatz aus stattfinden: Tacima. Dieser Trend hat sich nun noch einmal eindrucksvoll bestätigt.

Am 5. November ist der Brasilianer Donizete Lemos mit einem Enzo 2 von Tacima aus knapp 484 Kilometer geflogen (s. XContest). Das ist nicht nur neuer brasilianischer Rekord, sondern dürfte auch der allgemein bisher längste Gleitschirmflug nach einem Fußstart gewesen sein. (Nevil Hullet war 2009 bei seinem 507 km Weltrekordflug in Südafrika an der Winde gestartet.)
Ob Tacima nun das nächste Mekka der Rekordjäger wird?
Share on Google Plus

2 Kommentare:

Bernhard Peßl hat gesagt…

Hoffentlich kommt morgen Teil 3 von der Serie „Tacima sticht Quixadá“! Heute ist angeblich DER spezielle Tag, an dem 500 drinnen sind! Wir dürfen gespannt sein.
Berni

Otto hat gesagt…

Darf ich mal ein bisschen Korinthen kacken?
Meines Wissens startet man an der Winde auch mit den Füßen, oder benützt man da andere Körperteile? Vielleicht könnte man sich eher auf weitester Flug mit Berg- oder Hangstart einigen?