Neue Luftraumstruktur bei Salzburg

Mitten im Jahr hat Austrocontrol für den Luftraum Salzburg deutliche Änderungen bekannt gegeben. Flüge über die Salzach zwischen Hochkönig und Tennengebirge sind nun gedeckelt.

Neue Luftraumstruktur bei Salzburg: Zwischen Hochkönig und
Tennengebirge schiebt sich neuerdings ein schmaler Finger
der TMA Salzburg. 
// Quelle: Austrocontrol
Streckenflieger, die südlich von Salzburg das Salzachtal queren wollen, sollten sich einer neuen Luftraumstruktur gewahr sein, die Austrocontrol am 20. Juli für die Region ausgegeben hat (s. pdf).

Die TMA Salzburg wurde über das Tal der Salzach nach Süden ausgedehnt. Vor allem bei Flügen, die vom Hochkönig Richtung Tennengebirge oder entgegen gesetzt führen, darf man nur noch 9000 Fuß (2743m) hoch sein, nördlich von Werfen sogar nur 7000 Fuß (2134m) AMSL.

Die neuen Lufträume sind in vielen Luftraumdaten für Fluginstrumente noch nicht enthalten. Bei Austrocontrol ist allerdings schon eine aktuelle kmz-Datei der Lufträume für Google Earth zu finden. Die aktuelle Luftraumkarte gibt es auch als pdf zum Download. Auf Openflightmaps stehen die neuen Luftraumdaten bereits im OpenAir-Format zur Verfügung.


Share on Google Plus

3 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

In 21.-Jahrhundert-Einheiten liegt der Deckel also auf 2743 bzw. 2134m.

Lucian Haas hat gesagt…

Danke, ich habe die Angaben in den Text integriert.
Allerdings wird auch im 21. Jhd. in der "großen" Luftfahrt standardmäßig noch immer in Fuß gerechnet...

Anonym hat gesagt…

Ja, die sind halt etwas hängengeblieben.