Flug der Finsternis

Die Sonnenfinsternis in den USA nutzten einige Gleitschirmflieger für einen ganz besonderen Nervenkitzel: Fliegen während der Mond die Sonne verdunkelt.

Ein Flug in der Dunkelheit am "helllichten" Tag.
// Quelle: Facebook, Blake Pelton, Screenshot
Das Vorhaben hat seinen besonderen Reiz. Da der Mond nur für wenige Minuten die Sonne verdeckt, sollte man diese vorübergehende Dunkelheit bzw. Dämmerstimmung durchaus während eines Fluges erleben können. In den USA haben jüngst zahlreiche Gleitschirmpiloten die Gelegenheit beim Schopfe gepackt: Starten im vollen Sonnenschein, Landen im vollen Sonnenschein. Doch dazwischen wurde es einfach mal dunkel.

Blake Pelton erlebte dieses Schauspiel unterm Tandemschirm und hat dazu ein Video auf Facebook veröffentlicht. Der Film ist - bis auf die Phase der Finsternis - nicht besonders spektakulär. Doch da ein solcher Flug den wenigsten Piloten einmal vergönnt sein dürfte, sei der Film auch hier dokumentiert.

Das Video ist auf Facebook zu sehen. (Um es hier auf Lu-Glidz zu starten, muss man nur in das untere Bild klicken).






Share on Google Plus