When the world goes round

Acro-Flüge mit einer 360-Grad-Kamera gefilmt wirken etwas surreal. Allerdings ergeben sich ganz besondere Perspektiven, die die Dynamik der Manöver auf neue Art und Weise zeigen.

Acro-Flug in neuer Perspektive. Die Beinschiene dient als
Kamerahalter. // Quelle: Facebook, Roland Brunnbauer
Roland Brunnbauer zeigt auf einem Facebook-Video, wie man mit einem besonderen Bildschnitt ganz neue Eindrücke von Acro-Figuren vermittelt.

Zeitweilig wirken die am Bischling gedrehten Bilder fast so, als sei hier mit Videotricks vor einem Bluescreen gearbeitet worden. Aber es ist alles real gefilmt.

Eine interessante Variante, um die Dynamik der Acro-Fliegerei mal aus neuen Perspektiven zu betrachten.

Das Video ist auf Facebook zu sehen:


Share on Google Plus