Horacio Llorens gewinnt Acro World Tour

Am vergangenen Wochenende gewann der Spanier Horacio Llorens nicht nur das letzte Event der Acro World Tour in Villeneuve, sondern holte sich damit auch den Gesamtsieg der Serie.

Horacio Llorens ist der Sieger des Finales und in der Gesamtwertung
der Acro World Tour 2018. // Quelle: Facebook, Horacio Llorens
Vier große Wettbewerbe umfasste die Acro World Tour (AWT) in diesem Jahr: Die Vertigo Voss in Norwegen, King of Brenta in Molveno und AcroMax in Udine (Italien) sowie das AWT Finale beim Sonchaux Acro Festival in Villeneuve (Schweiz).

Am Ende setzte sich noch einmal ein "alter Hase" der Acro-Szene gegen die "jungen Wilden" durch. Der Spanier Horacio Llorens (35) gewann vor dem Franzosen Theo de Blic und dem Brasilianer Rafael Goberna den Titel des AWT-Champions. (Die gesamte Punktewertung und Rangliste der AWT gib es bei Just Acro als pdf).

Die Acro World Tour fand 2018 erstmals unter neuem Namen und in einem neuen Format statt. Zuvor hieß die Serie "Aerobatics Paragliding World Tour" (APWT). Dabei mussten die Piloten in einzelnen Durchgängen ihre Manöver vorführen und bekamen dann von Wettkampfrichtern Punkte zugeschrieben. Für die Zuschauer war es dabei allerdings nicht immer nachvollziehbar, wer eigentlich warum gewonnen hatte.

Bei der neuen AWT ist das anders: Die ersten Runden jedes Wettbewerbs werden im herkömmlichen Punktemodus ausgetragen. Die vorderen Plätze qualifizieren sich dann jeweils für ein Finale im Battle-Modus. Hierbei gehen immer zwei Piloten gleichzeitig in die Luft und fliegen gegeneinander ihr Programm. Entscheidend ist also der direkte Vergleich.

Das Gesamtfinale der AWT in Villeneuve wurde sogar nur noch im Battle-Modus ausgetragen. Die 14 besten Piloten der ersten drei Qualifizierungs-Wettbewerbe plus zwei Wildcards waren geladen. Das finale Battle trugen Horacio Llorens und Rafale Goberna unter sich aus. Theo de Blic kam hier nur auf den sechsten Platz. Seine zuvor guten Platzierungen reichten aber immer noch für den zweiten Rang in der Gesamtwertung.

Mit seinem neuen Titel als AWT-Champion 2018 hat Horacio Llorens einmal mehr seine Ausnahmestellung im Acro-Zirkus bewiesen. Es ist bereits sein sechster Gesamtsieg von APWT und AWT. Dass er mit 35 Jahren als ältester Teilnehmer im Feld immer noch der jungen Generation von Acro-Piloten mit schwierigsten getwisteten und geflipten Manövern Paroli bieten kann – davor kann man nur den Helm ziehen.