Para-Diving

Es gibt Menschen, die springen elegant von hohen Klippen ins Wasser. Was aber, wenn es zwar Wasser hat, aber an Klippen mangelt? Ein Gleitschirm hilft da weiter.

David Colturi beim Absprung von der fliegende Plattform.
// Quelle: Facebook, Red Bull Cliff Diving
Der Amerikaner David Colturi hat es getan. Er ließ sich als Passagier von Chrigel Maurer mit dem Tandem über den Vierwaldstättersee hinausfliegen. Dort sprang er dann aus 20 Meter Höhe von einer am Gurtzeug befestigten Plattform ab, um nach einer eleganten Schraube in den Fluten zu landen.

Zur Nachahmung ist das nicht empfohlen! Wer aus 20 Meter Höhe falsch aufs Wasser knallt, kann sich schwer verletzen. Ein Profi wie David Colturi, der bei den Show-Events der Redbull Cliff Diving World Series startet, sollte freilich wissen, was er tut.

In diesem Fall ging es auch darum, das nächste Event dser Extrem-Kunstspringer-Tour zu promoten, die am 5. August in Sisikon am Vierwaldstättersee gastiert.

Das Video von Colturis Para-Diving ist auf Facebook zu sehen:


Share on Google Plus

2 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Intressante Landeplätze in Sicht ....
.... für den Tandempiloten ;-)

Lucian Haas hat gesagt…

Wieso, da ist doch ein Boot in der Nähe... ;)