Windy in UTC

Die Meteo-Website Windy kann in ihrem Zeitstrahl neuerdings neben der lokalen Uhrzeit auch die Zeit im UTC-Format anzeigen – dem Standard für Meteo-Grafiken.

Im Zeitstrahl kann Windy neben der Lokalzeit auch die Zeit im
UTC-Format anzeigen. // Quelle: Windy.com, Screenshot
Windy war bisher eine der wenigen Meteo-Seiten im Internet, die ihre Karten jeweils auf lokale Zeit bezogen anzeigte. Das ist gut, um vor Ort leichter den Überblick zu behalten. Doch wenn man die Windy-Darstellung einmal mit anderen Wetterkarten vergleichen wollte, war man immer zum Umrechnen gezwungen: Was ist die lokale Zeit im Weltzeitformat UTC, wie sie als Standard für Meteo-Grafiken verwendet wird?

Windy macht den Nutzern das jetzt leicht. Unter "Einstellungen" kann man neuerdings folgende Option aktivieren: "Display all times in UTC". Dann wird einem im Zeitstrahl neben der lokalen Zeit auch die zugehörige UTC-Zeit angezeigt.

Zu den Einstellungen gelangt man übrigens, indem man bei der Desktop-Version links oben auf die drei Querbalken klickt und dann den Reiter "Einstellungen" wählt. Bei der mobilen Version muss man in die Variablenauswahl gehen, dann nach unten scrollen, bis die Auswahlbox "Einstellungen" kommt.