Vom Winde verweht

In Bassano tobte in der vergangenen Nacht ein Föhnsturm, dessen Böen bis ins Tal durchschlugen. Die Flycard-Verkaufshütte wurde komplett zerstört. 

Die Flycard-Hütte hielt den Sturmböen nicht stand.
// Quelle: Facebook, La Freccia del Grappa
Bis zu 135 km/h aus NNW maß die Meteo-Station des Rifugio Bassano auf dem Cima Grappa in der Nacht zum 15. Januar 2019. Der Wind blies allerdings nicht nur in der Höhe, sondern schlug in Böen kräftig bis ins Tal hinab. Das blieb nicht ohne Folgen: Die Hütte am Landeplatz, aus welcher die für das Fliegen in Bassano nötige Flycard heraus verkauft wurde, ist vom Wind aus den Angeln gehoben und regelrecht platt gemacht worden.

Gleitschirmpiloten könnten das als warnenden Fingerzeig der Natur deuten, dass das ach so geschützte  und häufig auch bei Nordwind geschätzte Fluggebiet Bassano nicht der Abwehr aller Föhngefahren gewachsen ist.