Meteo-Parapente mit neuer Karte

Bei Meteo-Parapente gibt es zwei wichtige News: Nicolas Baldeck will doch nicht verkaufen, sondern die Seite selbst weiterentwickeln. Erstes Ergebnis ist eine neue Kartendarstellung. 

Neue Karte bei Meteo-Parapente. Bei den Gleitschirm-Startplätzen
zeigen kleine Pfeile die Orientierung. // Quelle: Meteo-Parapente
Noch im Januar hatte Nicolas Baldeck auf seiner beliebten Flugwetter-Seite Meteo-Parapente.com die Botschaft eingeblendet, die Website stünde zum Verkauf (weil er sich beruflich möglicherweise anders orientieren wollte und dann keine Zeit mehr für Meteo Parapente gehabt hätte). Doch nun hat Nicolas sich für eine andere Lebensplanung entschieden: Er will das Projekt MeteoParapente auf jeden Fall selbst weiterführen und seine Arbeitszeit dort hinein stecken.

Ein erstes Ergebnis ist jetzt bereits sichtbar. Nicolas hat die Kartendarstellung überarbeitet, so dass wichtige topographische Details darin aufscheinen (wenn man weit genug hinein zoomt). Die Namen von Berggipfeln (samt Gipfelhöhe) und Seen beispielsweise oder auch die Lage und Höhe von Gleitschirm-Startplätzen. Bei ausreichendem Zoomfaktor wird dort sogar mit kleinen Pfeilen die bevorzugte Startrichtung sichtbar.

Die Karte beruht auf Daten von Opentopomap und Paraglidingearth, d.h. mögliche Fehler (falsch eingetragen Startplätze) müssten in jenen Datenbanken korrigiert werden.

Die neue Karte ist bisher nur auf der Webseite implementiert. In der App von Meteo-Parapente folgt dies mit dem nächsten Update.

0 Kommentare: