Brigitte Kurbel fliegt Weltrekord

Gestern ist Brigitte Kurbel von der Grente aus ein Dreieck über 268 km geflogen. Wird der Flug von der FAI anerkannt, wäre das ein neuer deutscher, europäischer und weltweiter Rekord.

Der 24. Juni 2019 war ein außergewöhnlicher Flugtag an der Grente, mit einem besonderen As im Ärmel: Zu dieser Jahreszeit sind die Tage so lang, dass auch die Flüge sehr lang werden können.

Die mehrfache deutsche Meisterin im DHV-XC Brigitte Kurbel wusste das zu nutzen. 11,5 Stunden war sie in der Luft, um von der Grente aus ein FAI-Dreieck über 268 km zu fliegen und komplett zu schließen.

Am Ende des Tages, so gegen zwanzig nach acht, hatte Brigitte sogar noch ausreichend Höhe, um mit ihrem Ozone Zeno noch einmal exakt über den Startplatz zu fliegen, anstatt nur ins Tal auszugleiten.

Das FAI-Dreieck könnte als neuer deutscher, europäischer und weltweiter Rekord in der Frauenwertung anerkannt werden.

2 Kommentare:

Thomas R. hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch Brigitte! Tolle Leistung und was für eine Ausdauer!

Nora hat gesagt…

Sehr schöner Beitrag mit einer absolut sympathischen und bodenständigen Brigitte. Viel Erfolg für den 300er. Dieses Jahr packst du‘s!!!