Theo de Blic gewinnt Acro Game

Das Acro Game in Organyá ist das ultimative Battle der Acro-Elite. In diesem Jahr wurden dort wieder neue Tricks gezeigt, mit weiter gesteigerter technischer Finesse.

Platz 2, 1 und 3 beim Acro Game: Tim Alongi, Theo de Blic
und Victor Carrera. // Quelle: justacro.com
Die Besonderheit des Acro Game ist das Battle-Format: Jeweils zwei Piloten treten gegeneinander an. Sie fliegen Tricks vor, die der andere nachfliegen muss. Wer ein Manöver im direkten Vergleich schlechter ausführt, bekommt einen Strafpunkt. Wer als erster vier Strafpunkte hat, scheidet aus. Der Gewinner ist eine Runde weiter.

In diesem Jahr nahmen 13 Piloten Teil. Am Ende gewann Theo de Blic vor Tim Alongi. Im zweiten Finale kam Victor Carrera auf den dritten Platz vor Egor Posokhin.

Bei den Battles geht es auch darum, seinem Gegner Manöver abzuverlangen, die dieser nicht so richtig beherrscht. Deshalb sind beim Acro Game auch immer besonders viele neue oder abgewandelte Tricks zu sehen. Einer der in diesem Jahr herausstach war Egor Posokhin mit dem Hardcore Infinity. Dabei handelt es sich um ein Infinity Tumbling, das eingetwistet eingeleitet und geflogen wird, wobei der Pilot während des ersten Tumblings noch einmal die Twist-Richtung ändert. Einige seiner Gegner versuchten sich erst gar nicht daran und nahmen lieber gleich einen Strafpunkt in Kauf. Egor bekam einen Sonderpreis für den Besten Trick zugesprochen.

Wer noch mehr über das Acro Game 2019 nachlesen will, dem sei ein Bericht von Pal Takats auf der Website Justacro empfohlen.