Maßarbeit am Stallpunkt

Trotz Wind, zeitweiligem Regen und Nebel konnten beim Accuracy-Weltcupfinale auf der Wasserkuppe am Wochenende die fünf erforderlichen Durchgänge geflogen werden.

Anflug im Nebel und dann auf den Punkt.
// Quelle: Youtube, Screenshot
Einen Tag mussten die Veranstalter allerdings von der Wasserkuppe ins etwas geschützter liegende Fluggelände Reichenhausen ausweichen. Dort gab es bei teils schwierigen Windbedingungen und einem Zielpunkt im hängenden Gelände einige interessante Anflüge zu beobachten. Nachschauen lassen sich die Maßarbeiten, immer hart am Stallpunkt der Schirme, im archivierten Livestream auf Youtube.

Am Ende gewannen Jihun Yoo vor Seongmin Lee (beide Südkorea) und Matjas Feraric aus Slowenien den Wettbewerb. Gesamtsieger des Accuracy-Weltcups 2019 (PGAWC) wurde Matjaz Sluga (Slowenien). Die ebenfalls im Rahmen des Wettbewerbs auf der Wasserkuppe ausgeflogene Deutsche Accuracy-Meisterschaft gewann Remy Ochmann.