Rekordjagd in Brasilien - High Five

Es ist schon der fünfte Streich im Rekordjahr 2019 in Brasilien: Die Schweizerin Yael Margelisch überbietet einmal mehr den weiblichen Streckenflugweltrekord.

Yael Margelisch freut sich, als sie im Flug die 500 km Marke passiert.
// Quelle: Swissleague, Y. Margelisch
532 Kilometer (Luftlinie) bzw. 552 km über drei Wendepunkte ist Yael am 12. Oktober über den Sertao in Brasilien geflogen. Damit überbot sie ihrerseits den Rekord von Seiko Fukuoka (463 km) vom 9. Oktober, die damit den fünf Tage zuvor von Yael aufgestellten Rekord von 443 km geschlagen hatte.

Es ist also ein schönes Hin und Her. Und selbst wenn Yaels Rekord in Zukunft einmal mehr übertroffen werden sollte, ist ihr ein Titel in der Gleitschirm- Historie sicher: Sie ist die erste Frau, die mit dem Gleitschirm mehr als 500 km weit geflogen ist.

Die 532 km waren übrigens ein echter Teamflug-Erfolg. Gleich fünf weitere Piloten flogen mit Yael den Großteil der Strecke gemeinsam. So schafften sie alle gemeinsam die 500er Marke.

Auch bei den Drachenfliegern fallen in Brasilien Rekorde: Am 10. Oktober kam Glauco Pinto von Tacima aus 631 km weit. Es war der gleiche Tag, an dem drei brasilianische Gleitschirmpiloten den Weltrekord auf 581 km schraubten (Lu-Glidz berichtete).