Thermikprognosen mit XC Therm

Was Alptherm für die Alpen, ist Toptherm für ganz Europa. Allerdings sind diese Thermikprognosen nicht auf Smartphones zugeschnitten. XC Therm schließt die Lücke. 

Thermikentwicklung im Tagesverlauf in der Darstellung
von XC Therm. // Quelle: XC Therm
Der Schweizer Daniel Moser hat eine neue Internetseite namens XCTherm.com gestartet. Darüber bietet er Thermikprognosen für jeweils fünf Tage im voraus an, und zwar für 289 Regionen in Europa (großräumig um den Alpenraum herum). 

Als Basis dienen Daten des DWD-Wettermodells ICON. Diese werden mit den gleichen Algorithmen wie den von Oliver Liechti entwickelten Alptherm- bzw. Toptherm-Prognosen zu regionsbezogenen Thermikvorhersagen umgerechnet. Die Qualität der Angaben ist deshalb grundsätzlich vergleichbar.

Bei XC Therm bekommt man zum einen auf einer Übersichtskarte angezeigt, in welchen Regionen von den thermischen Bedingungen her die größte potenzielle Flugdistanz zu erwarten wäre, d.h. wo die jeweils besten XC-Bedingungen herrschen sollten. Zum anderen lässt sich für jede Region eine Darstellungen der halbstündigen Thermikentwicklung im Tagesverlauf abrufen – mit Angaben zu Steigwerten, Basishöhen, Wolkenentwicklung, Bewölkungsgrad, etc. Wie bei Alptherm gibt es zudem eine  textbasierte Ausgabe, in der dann auch Angaben zu Höhenwinden zu finden sind. 

Übersichtskarte mit der potenziellen Flugdistanz der
verschiedenen Prognoseregionen. // Quelle: XC Therm
Im Vergleich zum Toptherm-Dienst des DWD ist XC Therm einfacher zu bedienen – mit wenigen Klicks oder Fingertipps. Zudem ist die Darstellung smartphone-kompatibel, was reisenden Piloten entgegen kommen sollte.

Anders als Alptherm von Austrocontrol, dessen Daten für den Raum Österreich nach Registrierung kostenfrei zur Verfügung stehen, ist XC Therm (genauso wie Toptherm) allerdings kostenpflichtig. 

Bei XC Therm gibt es drei verschiedene Pakete zu Preisen zwischen 29 und 79 Euro bzw. CHF pro Jahr. Sie unterscheiden sich darin, zu wie vielen Regionen ein angemeldeter Nutzer die Feindaten abrufen kann. Wer hauptsächlich in den Alpen fliegt, sollte mit dem 30 Regionen umfassenden Paket "Pro" für 59 Euro auskommen. 

Bei XC Therm können auch monatliche Abos abgeschlossen werden. Erst ab dem 6. Monat ist das Jahresabo günstiger. Um das Angebot unverbindlich kennenzulernen, bietet die Website einen Demo-Modus.


0 Kommentare: