Newsticker 39/2021

Apco Vista V +++ XCTrack Livetracking +++ Naviter Navigator 2.0 +++ Windy für Apple Watch +++ Burnair 250m Wind +++ Stodeus MiniBip +++ Fly Monarca 

+++ Apco hat die fünfte Auflage seines Mid-B-Schirms Vista präsentiert. Der Vista V basiert auf dem Vista IV, ist aber rund 700 Gramm leichter (durch 27er Skytex-Tuch im Untersegel und dem Innenleben).  Das Obersegel wiederum besteht Apco-typisch aus besonders haltbarem, doppelt-beschichteten 42-Gramm-Tuch. Eine interessante Besonderheit der Vista-Serie ist die angepasste Konstruktion der verschiedenen Größen. Während andere Hersteller ihre Schirme "skalieren", folgt Apco einem anderen Konzept: Zwischen den Größen werden auch technische Grunddaten wie z.B. Zellenzahl und Streckung angepasst. Die Zellenzahl variiert von 49 bei der Größe XS bis 54 bei L. Die Streckung steigt von 5,3 (XS) bis 5,8 (L). Der Apco V besitzt eine Shark-Nose und ist so getrimmt, dass er leicht beschleunigt das beste Gleiten erreicht. Serienmäßig sind in der Hinterkante am Außenflügel sogenannte Buttholes zu finden: vorgestanzte Öffnungen, durch die z.B. Sand beim Spielen an der Düne herausrieseln kann. // Quelle: Apco +++ 

+++ Das Livetracking über die Fluginstrumenten-App XCTrack steht neuerdings nicht nur Beta-Testern zur Verfügung, sondern kann mit der neuen offiziellen Version 0.9.5.3 von allen Nutzern aktiviert werden. Nutzer mit einem Pro-Account können in Karten-Widgets ein Regenradar-Overlay zuschalten. XCTRack gibt es für Android-Smartphones im Playstore. +++

+++ Die App Naviter Navigator gibt es jetzt in Version 2.0 (beta); bisher allerdings nur als Testversion, für die sich aber jedermann freischalten lassen kann. Wie das für Android und iOS geht, ist auf der verlinkten Seite beschrieben. Die neue Version kann u.a. interne Druckdosen von Smartphones auswerten oder via Bluetooth LE entsprechende Werte von externen Varios mit BLE empfangen. Flüge können aus der App direkt in verschiedene XC-Datenbanken wie DHV-XC oder XContest geladen werden. +++ 

+++ Die Windy-App für iOS unterstützt jetzt auch die Apple Watch. Man kann sich z.B. Metar-Infos und aktuelle Punkt-Windprognosen auf das Display der Watch "pushen" lassen. +++

+++ Burnair zeigt in seinen Wetterprognosen (basierend auf ICON-D2-Modell) auf der Burnair-Map neuerdings auch den Wind in 250m AGL. Das ist z.B. interessant fürs Fliegen im Flachland, um den Wind auf typischen Ausklinkhöhen beim Schlepp abschätzen zu können. Eine weitere Neuerung: Auf der Livetracking-Seite kann man direkt nach Piloten-Namen suchen, um im Gewusel vieler angezeigter Gleitschirmsymbole schneller den Richtigen zu finden. Auf den Karten im In-Flight-Modus werden zudem aktuelle Regenradar-Daten als Overlay angezeigt. Diese Funktionen sind allerdings nur zahlenden Abonnenten zugänglich. +++ 

+++ Der französische Miniatur-Vario-Hersteller Stodeus hat jetzt auch ein ganz simples Vario im Programm. Das MiniBip besitzt keine Solarzelle, sondern wird nur per Akku betrieben. Eine Ladung (via USB) soll aber für weit über 100 Flugstunden ausreichen. // Quelle: Stodeus  +++ 

+++ Der kanadische Pilot und Filmproduzent Benjamin Jordan hat im vergangenen Jahr ein beeindruckendes Hike-and-Fly-Abenteuer absolviert und filmisch dokumentiert. Er ist von der mexikanischen Grenze aus quer über die USA bis nach Kanada strikt nur geflogen und gewandert – immer die Rocky Mountains entlang. Zu diesem Projekt namens Fly Monarca soll Ende des Jahres ein Dokumentarfilm erscheinen (Trailer dazu hier). Die Finanzierung will Benjamin per Crowdfunding sichern. Auf der Seite Fly Monarca kann man Anteile zeichnen. Für 25 Dollar beispielsweise kann man schon jetzt eine 20-minütige Pre-Release-Fassung des Films anschauen und erhält ein Ticket, um im November dann den kompletten Film downloaden zu können. Auf seiner Facebook-Seite hat Benjamin in den vergangenen Wochen viele Etappen seines Weges auch schon in kurzen Ausschnitten nachgezeichnet. +++ 

 


2 Kommentare:

Usi hat gesagt…

immer wieder lohnend der Besuch auf Eurer Seite.

Lucian Haas hat gesagt…

@Usi: Das freut mich. Eine kleine Anmerkung: Es mag zwar so wirken, dass mehrere Personen diese Seite bestücken, aber de facto bin ich alleiniger Blog-Autor von Lu-Glidz. Lucian