Dust-Devil-Thermik


Im DHV-Forum schreibt ein Drachenflieger von seinem Erlebnis, sich in ruppiger Dust-Devil-Thermik aus 150m Höhe wieder bis auf 1000m hochgearbeitet zu haben. Ein anderer Drachenflieger hat dabei das schöne Bild geschossen, auf dem Drachen und Devil gleichzeitig zu sehen sind.

In Dust-Devils wird der Staub übrigens nicht nur durch den wirbelnden Wind in die Höhe gerissen. Neueren Forschungsergebnissen nach spielen auch die trockenen Staubteilchen selbst eine wichtige Rolle: Sie stoßen und reiben aneinander, so dass sie sich elektrisch aufladen und dann gegenseitig voneinander abstoßen. Das verstärkt die Energie im Dusty.
Share on Google Plus