Eifel-Flugwetter 03.11.12

Kurzfassung

Samstag verblasen und verschauert, Sonntag mittag ein kleines Flugfenster bei schwachem Südwind.

Wetterlage

(Grafik: wetter3)
Ein Tief über den britischen Inseln lässt den Wind blasen und führt Frontenstaffeln heran, mit zwischenzeitlich sonnigen Rückseitenwetter, bevor es durchwachsen weitergeht.

Samstag

(Grafik: windfinder)
Eine Front zieht durch und bringt im Tagesverlauf Regen. Dazu bläst ein teils kräftiger und recht böiger Wind aus SW.
 

Sonntag

(Grafik: windfinder)
Hinter der Front dreht der Wind in der Eifel auf Süd und schwächt sich ab. Es lockert ein wenig auf, v.a. im nördlichen Lee der Eifel. Zum Abend hin kündigt sich die nächste Frontpassage an.

Flugprognosen für den Großraum Eifel

Samstag: Da ist nix zu holen.

Sonntag: An windexponierten oder steilen Südhängen könnte es um die Mittagszeit zum Soaren reichen. Wo die Sonne durchkommt, bringt die Thermik vielleicht auch 50 m mehr.

Anderswo fliegen

Alpen auch nicht sehr einladend. Im Norden föhnig und leichter Stau im Süden.

Weitere Aussichten

Es bleibt wechselhaft. Sieht alles nach typischem Novemberflugwetter aus, d.h. da ist nur mit Glück und Zufall was zu holen.

In eigener Sache: Du liest jede Woche die lu-glidz Prognosen? Unterstütze den Blog mit einer Spende!

Hinweis: Bitte nutzt die Kommentarfunktion des lu-glidz-Blogs, um nach dem Wochenende kurz Eure Erfahrungen und Feedback zu posten. War das Wetter so wie die Vorhersage? Wo ging etwas, wo nichts? Die Rückmeldungen helfen mir, die Prognosen weiter zu verbessern

Share on Google Plus