Eifel-Flugwetter 19.04.14

Kurzfassung

Labile Wetterlage über die gesamten Ostertage. Fliegen nur für absolute Flugfensterspezialisten.

Wetterlage + Flugaussichten Samstag und Sonntag

(Grafik: wetter3)
An diesem Osterwochenende hat uns die Wetterküche ein echtes Osterei ins Nest gelegt. Und zwar in Form eines sogenannten abgetropften Höhentiefs. Wer schon länger die Flugwetter-Prognosen bei lu-glidz liest, wird diesem Begriff schon mal begegnet sein und vielleicht eine ähnliche Abneigung gegen diese Formation entwickelt haben wie ich.

Abgetropfte Höhentiefs sind Kaltluftbereiche in der höheren Atmosphäre, die sich vom ursprünglichen Kaltluftreservoir im Norden (Polregion) abgeschnürt haben. Derart "entwurzelt" wissen sie nicht recht, was sie hier sollen und wo sie hin wollen. Sie rutschen herum, wie ein Fettauge in der Suppe, sorgen allerdings überall, wo sie auftauchen, für ungemütliche Stimmung. Kaltluft in der Höhe labilisiert die Wetterlage. Wolken schießen weit auf, weit genug, um hie und da als kalte Schauer wieder abzuregnen. Das wiederum bringt die Durchmischung der Atmosphäre noch mehr in Wallung. Die Luft wird turbulent.

Grüne Kaltluftkringel im Osternest der Wetterküche - bäh!
Zudem kann so ein Höhentief auch am Boden den Luftdruck fallen lassen. Damit steigen die regionalen Druckgradienten, der Wind schwillt an und wirbelt herum. Da diese fettaugigen Höhentiefs ständig ihre Lage verändern, sind auch die Windrichtungen alles andere als stabil. Meteomodelle haben dann so ihre liebe Mühe, sich der Realität anzunähern, und wer daraus gar eine Flugwetterprognose für die nächsten 3 Tage stricken will, ist völlig auf verlorenem Posten.

Deshalb habt ihr jetzt bis hier schon viel gelesen, bekommt aber dennoch keinen hoffnungsvollen Ausblick. Vielleicht ruckelt sich das ganze so zurecht, dass irgendwo sich irgendwann mal für irgendwen irgendwielang ein irgendwie geartetes Flugfenster öffnet. Man sollte aber Vorsicht walten lassen. Manch ein Fenster fliegt bei solchen Wetterlagen auch scheppernd wieder zu. 

Anderswo fliegen

Geteiltes Leid ist halbes Leid.

Weitere Aussichten

Da die kurzfristige Entwicklung der Zugbahn von abgetropften Höhentiefs schon kaum vorhersagbar ist, ist die weitere Tendenz erst recht im Unklaren.

Du liest jede Woche die lu-glidz Prognosen? Werde zum Förderer!

Hinweis: Bitte nutzt die Kommentarfunktion des lu-glidz-Blogs, um nach dem Wochenende kurz Eure Erfahrungen und Feedback zu posten. War das Wetter so wie die Vorhersage? Wo ging etwas, wo nichts? Die Rückmeldungen helfen mir, die Prognosen weiter zu verbessern

Share on Google Plus

1 Kommentare:

Wernair hat gesagt…

Danke Lucian, wünsch dir trotzdem ein schönes Osterfest.