Ettelsberg für Gastpiloten gesperrt

Der Ettelsberg und seine Überflugverbotszone. // Quelle: SauerlandAir.de
Der Ettelsberg im sauerländischen Willingen ist als Nordstartplatz nicht nur bei lokalen Vereinspiloten beliebt. Der bequeme Zugang per Seilbahn und die guten Streckenflugmöglichkeiten bei thermikträchtigen Nordlagen locken viele Gäste an. Allerdings gibt es dort seit Jahren Probleme. Am Hang liegt auch das Gelände eines Wildparkes, dessen Besitzer nicht gut auf die Gleitschirmflieger zu sprechen ist. Denn obwohl in der Geländeordnung ausdrücklich ein Überflugverbot für den Wildpark vermerkt ist, kreisen und soaren immer wieder mal Piloten tief über den Gehegen herum - teils aus Unwissenheit, teils aus Ignoranz und teils aufgrund missglückter Flugplanung.

Kürzlich haben weitere Vorfälle dieser Art den Streit neu aufflammen lassen. Die wiederholte Nichteinhaltung der Regeln könnte dazu führen, dass der Ettelsberg als Startplatz komplett gesperrt wird. Um solche Entwicklungen abzuwenden, sah sich der Vorstand des Vereins SauerlandAir gezwungen, ein Zeichen zu setzen: Ab sofort ist das Fliegen am Ettelsberg bis auf weiteres für Gastpiloten nicht mehr erlaubt. Zudem sollen Vereinspiloten von SauerlandAir, die sich nicht an die Regeln halten, ein Flugverbot für alle Gelände des Vereins bekommen.
Share on Google Plus

1 Kommentare:

Alexandra hat gesagt…

Wie so oft sind es Pilotenkollegen die im Namen von Vol Libre glauben sie könnten sich über alle Regeln hinwegsetzen. Sehr schade, dass dadurch ein weiteres Fluggebiet für die Allgemeinheit verloren geht und im schlimmsten Fall sogar die komplette Schließung droht. Bedanken darf und muss man sich nicht bei den Bauern, Behörden oder Naturschützern, sondern wie so oft bei den eigenen Fliegerkollegen die meinen sie könnten sich alles erlauben.