Sicherheitshinweis für Kortel Kolibri

Metallringe als potenzielle Schwachstellen im Kortel Kolibri.
// Quelle: Kortel
Der französische Gurtzeughersteller Kortel hat einen Sicherheitshinweis zu seinem Leicht-Liegegurtzeug-Modell Kolibri herausgegeben. Bei einem Piloten sind im Flug im Gurtzeug Metallringe gerissen, die einen Teil der (nicht tragenden) Abspannung halten. Offenbar wurde eine Charge dieser Ringe verbaut, deren Naht nicht mit einer  ausreichenden Dauerfestigkeit geschweißt wurde. Betroffen sind bestimmte Gurtzeuge der Größen SM und ML. Genauere Infos samt betroffenen Seriennummern liefert Kortel in einem pdf-Dokument.

Nach Angaben von Kortel ist ein Versagen der Ringe nicht per se gefährlich. Die von den Ringen gehaltenen Dyneema-Seile dienen demnach nur einer besseren Rückenabstützung für den Flugkomfort.
Share on Google Plus