Wetten auf die X-Alps

Rund zwei Wochen vor dem Start der Redbull X-Alps 2015 wird spürbar, wie die Gleitschirmszene diesem Event entgegen fiebert. Nicht nur in Foren werden Tipps auf die Gewinner abgegeben. Auch der gewerbliche Sportwettenanbieter BWin hat die X-Alps erstmals in sein Angebot mit aufgenommen.

Eindeutiger Favorit bei BWin ist erwartungsgemäß der Schweizer Chrigel Maurer. Dessen aktuelle Wettquote liegt bei nur 1:1,75, d.h. für einen Euro Wetteinsatz würde man bei Chrigels Sieg 1,75 Euro ausgezahlt bekommen. Es folgen Clement Latour und Antoine Girard mit einer Wettquote von 7, Aaron Durogati (11) sowie Toma Coconea und Ferdinand van Schelven (je 21). Die meisten Newcomer in der Teilnehmerliste werden mit einer Quote von 101 gehandelt. Es wird spannend zu sehen, ob und wie sich diese Reihenfolge und die Quoten in den kommenden Tagen bis zum Rennbeginn noch ändern.

Interessant ist eine Sonderwette bei BWin. Dort kann man statt auf einzelne Teilnehmer auch auf "ein anderer Athlet als Chrigel Maurer" setzen. Die Quote liegt dann bei 1,95. BWin schätzt demnach die Chancen, dass Chrigel gewinnt, höher ein als die Siegchancen aller anderen Piloten zusammen genommen.

Neben solchen Profi-Wetten gibt es auch privat organisierte. In der Schweiz beispielsweise hat der Gleitschirm Club Luzern (GCL) ein X-Alps Wettspiel für seine Mitglieder gestartet, an dem aber auch Mitglieder anderer Schweizer Clubs teilnehmen können (die Vereine müssen sich nur bei den Organisatoren anmelden). Hier geht es nicht um Geld als Wetteinsatz, die Teilnahme ist kostenlos. Für die Gewinner gibt es Sachpreise.

Auch für Nicht-Schweizer, die beim GCL nicht mitwetten dürfen, könnte ein Blick auf die Facebook-Seite des GCL X-Alps-Wettspiels interessant sein. Dort wollen die Betreiber die Gerüchteküche der X-Alps brodeln lassen - mit allen interessanten News zu Favoriten, Außenseitern und Geheimtipps.
Share on Google Plus

1 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Dass nach all der Zeit auch diese Sportart von der Zockergemeinschaft in Angriff genommen wird..
Ich hoffe, dass die Teilnehmerzahl weiterhin überschaubar bleibt und dieses schöne Event nur sinnvoll reglementiert wird.
Grüße, Stani